MenüMenü    English

FIND 2017

Vom 30. März bis 9. April versammelt das Festival Internationale Neue Dramatik 2017 unter dem Motto »Demokratie und Tragödie« Inszenierungen von international renommierten Theatermacher_innen, die sich mit dem aktuellen Stand der Demokratie, ihrer Gefährdung, ihrer verdrängten Schuld und ihren Widersprüchlichkeiten beschäftigen. Eine erste Übersicht finden Sie hier, das vollständige Programm wird Ende Februar veröffentlicht.

Fotoausstellung Jan Pappelbaum

Der langjährige Bühnenbildner und Ausstattungsleiter der Schaubühne, Jan Pappelbaum, zeigt in der Ausstellung Transit in der ehemaligen Universum Lounge neben dem Kassenfoyer einen weiteren Aspekt seines künstlerischen Schaffens: Fotografien aus über 15 Jahren Gastspiel-Reisen in die Metropolen dieser Welt. Die Fotoausstellung wird am 24. Februar um 18 Uhr eröffnet und läuft bis zum 17. April täglich von 11 bis 20 Uhr, der Eintritt ist frei.

»Ungeduld des Herzens« Aufzeichnung aus dem Barbican

Vom 9. bis 12. Februar waren wir mit Ungeduld des Herzens inszeniert von Simon McBurney/Complicite auf Gastspiel im Barbican Centre in London. Die Vorstellung am 12. Februar wurde als Livestream angeboten. Die Aufzeichnung ist noch bis zum 26. Februar hier abrufbar. In Berlin ist das Stück wieder am 21., 22. und 23.2. zu sehen,

Lesungen und Gespräche

Im Rahmen des Kulturprogramms »Die iranische Moderne« des Goethe-Instituts finden an der Schaubühne zwei Lesungen mit iranischen Autor_innen statt. Am 18.2. wird Mahmoud Doulatabadi unter dem Titel Fremdheitsgefühle aus seinem neuen Erzählband lesen und mit Iris Radisch über die Postmoderne und das Chaos sprechen. Die deutschen Texte liest Jörg Hartmann.
Am 21.2. liest Nahid Tabatabai und diskutiert mit dem Publizisten und Herausgeber Ali Debashi. Auf Deutsch liest Ursina Lardi.

Streitraum im März

Im nächsten Streitraum am 26. März spricht Carolin Emcke mit Ramzi Kassem, einem der Anwälte der Häftlinge, die seit Jahren ohne Anklageerhebung in Guantánamo einsitzen, über Guantánamo – oder: Grenzen des Rechts und über das Verhältnis von Sicherheit zu Menschenrechten.

Die 2. Hälfte der Spielzeit 16/17

Das neue Spielzeitheft mit Informationen zur zweiten Hälfte der Spielzeit und allen Premieren von Dezember bis Juli liegt ab sofort im Haus aus. Sie können die Zeitung auch hier als pdf downloaden oder die digitale Version auf issuu durchblättern.

Das Ensemble fotografiert von Brigitte Lacombe

Für unsere aktuelle Kampagne hat die französische Fotografin Brigitte Lacombe unser Ensemble portraitiert. Nach Juergen Teller, Ute Mahler und Werner Mahler und Pari Dukovic setzten wir mit Brigitte Lacombe die Zusammenarbeit mit bedeutenden zeitgenössischen Fotografen fort, die sich künstlerisch mit dem Ensemble der Schaubühne auseinandersetzen. 

Unsere nächste Premiere

Toter Hund in der Chemischen Reinigung: die Starken

von Angélica Liddell
Regie: Angélica Liddell
Am 30. März 2017

Blog: Pearson's Preview

Mit Pearson's Preview präsentieren wir Essays zu ausgewählten Premieren und Gastspielen, geschrieben von Blogger, Autor und Historiker Joseph Pearson.

Aktueller Artikel: LOVE HURTS IN TINDER TIMES. Ein Gespräch mit Patrick Wengenroth

Nächste Vorstellung mit Übertiteln

Mit englischen Übertiteln

Ungeduld des Herzens

Am 22. Februar 2017

> Ticket    > Trailer   > Kalender

Mit französischen Übertiteln

Die kleinen Füchse – The Little Foxes

Am 19. März 2017

> Ticket    > Trailer   > Kalender

Alle aktuellen Termine übertitelter Vorstellungen finden Sie hier.

On Tour

»Richard III.« in London

Barbican Centre
Vom 16. bis 19. Februar 2017

»Richard III.« in Adelaide

Adelaide Festival
Vom 3. bis 5. und 7. bis 9. März 2017

Eine Liste aller aktuellen und vergangenen Gastspiele finden Sie hier.

SCREENSAVER_TEXT
* aus »LOVE HURTS IN TINDER TIMES«