Iris Becher

Iris Becher

Geboren 1988 in Buenos Aires, Ensemblemitglied seit 2013. Von 2009─12 Schauspielstudium an der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« Berlin. Während des Studiums erste Rollen am bat-Studiotheater und der Studiobühne »Wolfgang Heinz«, u. a. »Im weißen Rößl« (Regie: Janet Stornowsky) und »Das Reich der Tiere« von Roland Schimmelpfennig (Regie: Juliane Kann). 2011 Engagement am Deutschen Theater Berlin in »Das Ding« (Regie: Daniela Löffner). Sie spielte u. a. in den Film- und Fernsehproduktionen »Un Suave Olor a Canela« (Regie: Giovanna Ribes, 2012), »Nachspiel« (Regie: Ralf Beyerle, 2015), »Los territorios« (Regie: Ivan Granovsky, 2015), »SOKO Wismar« (Regie: Steffi Doehlemann, 2015), »Intro« (Regie: Jana Tost, 2016) und »Die Bewohnbare Grenze« (Regie: Marina Höxter, 2016). Für die von ihr verkörperte Rolle einer jungen Frau in »Nachspiel« wurde sie 2016 sowohl auf dem Beeston Film Festival als auch auf dem Big As Texas Short Film Festival in der Kategorie Best Actress nominiert.

Schaubühne

Tania in Die gelbe Tapete nach Charlotte Perkins Gilman (Regie: Katie Mitchell, 2013)
Julia in Romeo und Julia von William Shakespeare (Regie: Lars Eidinger, 2013)
Die bitteren Tränen der Petra von Kant von Rainer Werner Fassbinder (Realisation: Patrick Wengenroth, 2013)
Alexandra Giddens in Die kleinen Füchse – The Little Foxes von Lillian Hellman (Regie: Thomas Ostermeier, 2014)
Leonce und Lena von Georg Büchner (Realisation: Patrick Wengenroth, 2014)
Dem Merkl Franz seine Erna in Kasimir und Karoline von Ödön von Horváth (Regie: Jan Philipp Gloger, 2014)
Ödipus der Tyrann nach Sophokles/Friedrich Hölderlin (Regie: Romeo Castellucci, 2015)
thisisitgirl Ein Abend über Frauen und Fragen und Frauenfragen für Frauen und Männer, Realisation: Patrick Wengenroth (2015)
Ophelias Zimmer mit Texten von Alice Birch, Regie: Katie Mitchell (2015)
 
≈ [ungefähr gleich] von Jonas Hassen Khemiri, Regie: Mina Salehpour (2016)
Der Fremde von Albert Camus, Regie: Philipp Preuss (2016)
Der eingebildete Kranke von Molière, Regie: Michael Thalheimer (2017) 
Toter Hund in der Chemischen Reinigung: die Starken von Angélica Liddell, Regie: Angélica Liddell (2017)
LENIN von Milo Rau & Ensemble, Regie: Milo Rau (Uraufführung, 2017)

 

In dieser Spielzeit

≈ [ungefähr gleich]

von Jonas Hassen Khemiri
Regie: Mina Salehpour

Der Fremde

von Albert Camus
Regie: Philipp Preuss

Die kleinen Füchse – The Little Foxes

von Lillian Hellman
Regie: Thomas Ostermeier

fontane.200

Einblicke in die Vorbereitungen des Jubiläums des zweihundertsten Geburtstags Theodor Fontanes im Jahr 2019
Ein Abend von und mit Rainald Grebe
Regie: Rainald Grebe

LENIN

von Milo Rau & Ensemble
Regie: Milo Rau

thisisitgirl

Ein Abend über Frauen und Fragen und Frauenfragen für Frauen und Männer
Realisation: Patrick Wengenroth

Toter Hund in der Chemischen Reinigung: die Starken

von Angélica Liddell
Regie: Angélica Liddell