Lukas T. Sperber

Lukas T. Sperber

In dieser Spielzeit
»Dantons Tod«

Geboren 1995. Seit 2014 Studium an der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« Berlin. Erste Arbeiten an den Hamburger Kammerspielen u. a. in »Warten auf Godot« von Samuel Beckett (Regie: Michael Bogdanov, 2007), am Ernst Deutsch Theater Hamburg in »Der Fall Winslow« (Regie: Volker Lechtenbrink, 2008), auf Kampnagel in »Han Gan und das Wunderpferd« von Chen Jianghong (Regie Dorothée de Place, 2008) und am Hamburger Schauspielhaus in »Frühlings Erwachen« von Frank Wedekind (Regie: Daniel Wahl, 2010). Auftritte in Film- und Fernsehproduktionen u. a. in »Eltern allein zu Haus« (Regie: Josh Broecker, 2015) und in »In pochenden Zellen« (Regie: Richard Kranzin, 2015).

Schaubühne

Dantons Tod von Georg Büchner, Regie: Peter Kleinert (2016)

 

In dieser Spielzeit

Dantons Tod

von Georg Büchner in einer Fassung des Ensembles
Regie: Peter Kleinert