Nils Ostendorf

Geboren 1977 in Hamburg. Studium der Jazztrompete an der Folkwang Universität der Künste in Essen und am Konservatorium Rotterdam. Auszeichnung mit dem Folkwang-Preis im Jahr 2000.

Touren in Europa, Kanada und den USA, u.a. mit Dave Douglas, Ernst Reijseger, Benoit Delbecq, Maja Ratkje und Michel Doneda. Zudem Arbeiten mit The Silencers, dem Berliner Trio trigger sowie mit Philip Zoubek und Philippe Lauzier.

Neben seiner Tätigkeit als Trompeter im Bereich der improvisierten und experimentellen Musik ist Nils Ostendorf seit einigen Jahren auch als Komponist, Sounddesigner, musikalischer Leiter und Livemusiker im Bereich Theater und Tanz tätig, u.a. bei Produktionen am Theater Oberhausen, dem Schauspiel Frankfurt und dem tanzhaus nrw.

Schaubühne

»Hamlet« von William Shakespeare (Regie: Thomas Ostermeier, 2008)
»John Gabriel Borkmann« von Henrik Ibsen (Regie: Thomas Ostermeier, 2008)
»Die Nibelungen« von Friedrich Hebbel (Regie: Marius von Mayenburg, 2009)
»Die Ehe der Maria Braun« nach einer Vorlage von Rainer Werner Fassbinder (Regie: Thomas Ostermeier, 2009)
»Dämonen« von Lars Norén (Regie: Thomas Ostermeier, 2010)
»Othello« von William Shakespeare (Regie: Thomas Ostermeier, 2010)
»Maß für Maß« von William Shakespeare (Regie: Thomas Ostermeier, 2011)
»Bunny« von Jack Thorne (Regie: Christoph Schletz, 2012)
»2666« von Roberto Bolaño (Regie: Àlex Rigola, 2014)
Richard III. von William Shakespeare, Regie: Thomas Ostermeier (2015)
Rückkehr nach Reims nach Didier Eribon, Regie: Thomas Ostermeier (2017)

In dieser Spielzeit

Dämonen

von Lars Norén
Regie: Thomas Ostermeier

Die Ehe der Maria Braun

Nach einer Vorlage von Rainer Werner Fassbinder
Drehbuch: Peter Märthesheimer und Pea Fröhlich
Regie: Thomas Ostermeier 

Hamlet

von William Shakespeare
Regie: Thomas Ostermeier

Richard III.

von William Shakespeare
Regie: Thomas Ostermeier

Rückkehr nach Reims

nach Didier Eribon
in einer Fassung der Schaubühne
Regie: Thomas Ostermeier