MenüMenü    English
Stephanie Eidt

Stephanie Eidt

Geboren 1968 in Limburg an der Lahn. Von 1999–2005 und seit 2015 erneut Ensemblemitglied der Schaubühne. Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Hamburg. Engagements u. a. am Burgtheater Wien, Schauspielhaus Hamburg und am Deutschen Theater Berlin. Von 2009–14 festes Ensemblemitglied am Schauspiel Frankfurt. Zusammenarbeiten hier u. a. mit Michael Thalheimer, Karin Henkel, Andreas Kriegenburg, Kai Voges und Oliver Reese. Diverse Arbeiten für Film-, Fernseh- und Hörspielproduktionen, u. a. für »Polizeiruf 110« (2012), »Tatort« (2011, 2013) und »Mord in Aschberg« (Regie: Markus Imboden, 2014).

Schaubühne

Angelika in »Personenkreis 3.1.« von Lars Norén (Regie: Thomas Ostermeier, 2000)
Edith Mole in »Herr Kolpert« von David Gieselmann (Regie: Marius von Mayenburg, Wulf Twiehaus, 2000)
Die Mutter in »Der Name« von Jon Fosse (Regie: Thomas Ostermeier, 2000)
SIE in »Vor langer Zeit im Mai« von Roland Schimmelpfennig (Regie: Barbara Frey, 2000)
Ginevra in »Merlin oder Das wüste Land« von Tankred Dorst (Regie: Burkhard C. Kosminski, 2002)
Lena in »Das kalte Kind« von Marius von Mayenburg (Regie: Luk Perceval, 2002)
»Genua 01« von Fausto Paravidino (Regie: Wulf Twiehaus, 2003)
Serena Casini in »Der Würgeengel« von Karst Woudstra (Regie: Thomas Ostermeier, 2003)
Thekla in »Eldorado« von Marius von Mayenburg (Regie: Thomas Ostermeier, 2004)
Die Dummheit von Rafael Spregelburd (Regie: Tom Kühnel, 2005)
Françoise in Bella Figura von Yasmina Reza, Regie: Thomas Ostermeier (UA 2015)
Borgen nach der TV-Serie von Adam Price, Regie: Nicolas Stemann (2016)
Schatten (Eurydike sagt) von Elfriede Jelinek (Regie: Katie Mitchell, 2016)

 

In dieser Spielzeit

Bella Figura

von Yasmina Reza
Regie: Thomas Ostermeier
Uraufführung

Borgen

nach der TV-Serie von Adam Price, entwickelt mit Jeppe Gjervig Gram und Tobias Lindholm
Fassung von Nicolas Stemann
Regie: Nicolas Stemann

Schatten (Eurydike sagt)

von Elfriede Jelinek
Regie: Katie Mitchell