Thomas Kürstner

In dieser Spielzeit
»Der geteilte Himmel«

Geboren 1972 in Weimar. Studium der Musikwissenschaft, Komposition und Germanistik in Halle, Dresden, Wien und Berlin. Verschiedene Arbeiten als Musiker und Komponist auf deutschsprachigen Bühnen, u. a. in Frankfurt am Main, Berlin, Hamburg, Zürich und Wien. Von 2001–03 zusammen mit Sebastian Vogel musikalischer Leiter am TAT in Frankfurt. 2003 Musiker und Komponist am Burgtheater in Wien. Seither Zusammenarbeit mit Nicolas Stemann, u. a. in »Hamlet« von William Shakespeare (Schauspiel Hannover, 2002) »Babel« von Elfriede Jelinek (Akademietheater Wien, 2005), »Ulrike Maria Stuart« von Elfriede Jelinek (Thalia Theater Hamburg, 2006) »Die Brüder Karamasov« von Dostojewskij (Wiener Akademietheater, 2007) und »Die Räuber« von Schiller (Salzburger Festspiele, 2008). Ab 2009 Zusammenarbeit mit Armin Petras, u. a. in »Rummelplatz« von Werner Bräunig (Maxim Gorki Theater, 2009) und »Die Wohlgesinnten« von Jonathan Littell (Maxim Gorki Theater, 2011). Thomas Kürstner lebt in Berlin.

Schaubühne

Gefahr-Bar™ von und mit Nicolas Stemann, Thomas Kürstner, Sebastian Vogel sowie Claudia Lehmann und Gästen
Der geteilte Himmel von Christa Wolf (Regie: Armin Petras, 2015)
Borgen nach der TV-Serie von Adam Price, Regie: Nicolas Stemann (2016)

In dieser Spielzeit

Der geteilte Himmel

von Christa Wolf
Bühnenfassung von Armin Petras nach Motiven der gleichnamigen Erzählung
Regie: Armin Petras