MenüMenü    English

«  Juli  »

Mo Di Mi Do Fr Sa So

1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31


Bella Figura

von Yasmina Reza
Regie: Thomas Ostermeier
Uraufführung


Deutsch von Thomas Ostermeier und Florian Borchmeyer

Ein Mann und eine Frau auf dem Parkplatz eines Restaurants in der Provinz. Sie, Andrea, alleinerziehende Mutter und pharmazeutisch-technische Assistentin, sitzt noch im Auto. Ihr Liebhaber, der Glasereiunternehmer Boris, versucht sie zum Aussteigen zu überreden – trotz des Ausrutschers, den er gerade begangen hat: zu erwähnen, dass ihm das Restaurant von seiner Frau empfohlen wurde ...
»Bella Figura« erkundet den Abend nach diesem fatalen Fehler. Wenig später erscheint ein weiteres Paar vor Ort: Eric und Françoise, begleitet von Yvonne, Erics Mutter. Es wird schnell klar, dass sie auf unglückliche Weise mit den beiden anderen verkettet sind. Das Stück spielt fast gänzlich unter freiem Himmel, an einem Tag, der zur Neige geht.
Ich habe in meinen Stücken nie Geschichten erzählt, und daher wird man kaum überrascht sein, dass das nach wie vor so ist. Es sei denn, man betrachtet den stockenden, wogenden Stoff des Lebens als Geschichte. (Yasmina Reza)

Zum ersten Mal inszeniert Thomas Ostermeier ein Stück von Yasmina Reza, welches die Autorin eigens für das Ensemble der Schaubühne geschrieben hat. 

Eine Koproduktion mit den Ruhrfestspielen Recklinghausen.

>>> Essay zum Stück in Pearson's Preview: Schöne Leichen und Yasmina Rezas »Bella Figura« 

Dauer: ca. 105 Minuten


Gastspiele

Paris (November 2015)


Original Musik von Malte Beckenbach
Weitere Instrumente: Christian Weidner (Altsaxophon, Sopransaxophon), Max von Mosch (Tenorsaxophon), Karl-Ivar Refseth (Vibraphon), Andi Haberl (Schlagzeug)



«  Juli  »

Mo Di Mi Do Fr Sa So

1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

 

Trailer



Probentrailer