Colours may fade ...

von Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola, Joanna Dudley
Regie: Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola, Joanna Dudley, Rufus Didwiszus


COLOURS MAY FADE WITH FRICTION READ INSTRUCTIONS CAREFULLY Wir beobachten zwei Menschen, die in einem Zimmer nebeneinander existieren, aus der Vogelperspektive. Von der Außenwelt abgeschnitten STORE IN A COOL AND DRY PLACE hat die Zeit sie dazu gebracht, sich in einer eigenen Sprache zu äußern NO SIDE EFFECTS

COLOURS MAY FADE… ist die vierte Zusammenarbeit von Joanna Dudley und Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola nach der mit dem Australischen Kritikerpreis ausgezeichneten Performance »My Dearest…My Fairest«, der Choreographie »The rest of you« und dem Soloabend »He taught me to yodel«. In ihrem Wunsch, Geschichten musikalisch und körperlich zu erzählen, haben Joanna Dudley und Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola einmal mehr ihre vokalen Möglichkeiten erschlossen und durch eine Partitur erweitert, die sie für dieses Stück eigens komponiert haben.

Rufus Didwiszus platziert die beiden Charaktere in einem um 90° gekippten Zimmer ohne Ausgang und gibt damit dem Publikum eine neue Perspektive auf den Raum und seine Bewohner.

Regie: Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola, Joanna Dudley, Rufus Didwiszus
Bühne: Rufus Didwiszus
Kostüme: Beate Borrmann
Sounddesign: Peter Göhler
Licht: Rudi Heckerodt