Deutschlands missratene Kinder - Komödienwettbewerb

Vier Komödienentwürfe in szenischen Lesungen
Wettbewerb und Preisverleihung am 3. Mai 2008


Die Geburtenrate ist stark rückläufig, Arbeitslosigkeit grassiert, die Familie zerbricht. Sind Deutschlands Kinder noch zu retten? Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst… Vier deutschsprachige Autoren aus verschiedenen Generationen, Regionen und Schreibtraditionen haben Komödienentwürfe für die Schaubühne geschrieben.

In vier Runden treten vier Regisseure und acht Schauspieler in die Wettkampfarena. Sie präsentieren in szenischen Lesungen vier Komödienanfänge und geben einen Ausblick, wie es weitergehen könnte. Durch den Abend führen Schauspieler Stand Up-Comedian Matthias Matschke und die ROOM SERVICE-Band. Preisverleihung ist noch am gleichen Abend und anschließend ist Tanzbar!

Die 5-köpfige Jury besteht aus vier Experten der Schaubühne und dem Publikum. Stimmen Sie also mit! Jede Stimme zählt. Der Publikumsliebling wird ausserdem mit dem Publikumspreis ausgezeichnet. Der Preis der Jury ist ein Stückauftrag und die Uraufführung 2008/09 an der Schaubühne.

Mit
FRIDAY NIGHT. DAMENKOMÖDIE MIT HERRENOPFER von Oliver Bukowksi
Einrichtung: Annette Pullen, Kostüme: Sarah Roßberg, Mit: Cathlen Gawlich, Valerie Oberhof, Eva Meckbach, Elzemarieke de Vos
»Ich will Schlangenhäuten, Alkoholmissbrauch, Männermissbrauch, Missbrauch in jeder Form. IT’S FRIDAY NIGHT!« Einmal im Monat begehren vier Frauen gegen langweilige Beziehungen, nervende Kinder, Singlefrust und Burnout auf. Gemeinsam sind sie wieder jung, wollen Spaß – und nehmen Rache am Mann. Wehe, wenn sie losgelassen werden…
WIR WERDEN IMMER von Gesine Danckwart
Einrichtung: Wulf Twiehaus, Kostüme: Sophie du Vinage, Mit: Christoph Gareisen, Ulrich Hoppe, Valerie Oberhof, Eva Meckbach, Kay Bartholomäus Schulze, Elzemarieke de Vos
»Hier ist nämlich neu und vorwärts.« Die Gäste nehmen Platz am »Jetzt ist alles neu« – , am Toten-, am Unten-, am Petra-Kelly- und am neuen Frauenstammtisch. Aus dem toten Kevin, mordenden Müttern, ökologischem Gewissen, Wellnesswahn und Globalisierung braut sich ein bierseliges Gesellschaftspanorama zusammen. Dem Neuen begegnet die Runde mit Drohgebärde. Da muss etwas passieren…
DIE TAUBEN von David Gieselmann
Einrichtung: Rafael Sanchez, Kostüme: Anja Sohre, Mit: Cathlen Gawlich, Patrick Güldenberg, Ulrich Hoppe, Eva Meckbach, Kay Bartholomäus Schulze, Michael Schweighöfer, Elzemarieke de Vos
»Ich will hier weg.« Beklemmungen auf der Firmen-Weihnachtsfeier, Mobbing unter seinen Angestellten, ein Opfer seines Geldes, der Sohn, ein verklemmter Schachspieler, und Besuche beim Psychiater sind leider erfolglos. Hans Bertrand hat genug. Er beschließt spurlos zu verschwinden. Allerdings gelingt ihm das nur bedingt, denn auf der Bühne ist er weiterhin anwesend…
ALPHAZUSTAND von Gerhild Steinbruch
Einrichtung: Florian Boesch, Kostüme: Sophie du Vinage, Mit: Christph Gareisen, Cathlen Gawlich, Patrick Güldenberg, Ulrich Hoppe, Eva Meckbach, Kay Bartholomäus Schulze, Elzemarieke de Vos
»Wir müssen uns vermehren!« Ohne Rücksicht auf tradierte Familienmodelle planen Horst und Claudia mit Freunden möglichst viele Kinder. Doch dann stürzt sich Annette ständig aus dem Fenster, und ihre Ersatzfrau tut es ihr gleich. Claudias Exfreund hat eine Vater-Mutter- Kind-Sehnsucht, und Horst erinnert sich an seine romantische Beziehung mit Armin. Doch das ist erst der Anfang…

Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes

»Deutschlands missratene Kinder« ist das zweite Projekt von 60 Jahre Deutschland

Gewinner war David Gieselmann mit »Die Tauben«

Einrichtung: Florian Boesch, Elzemarieke De Vos, Sophie du Vinage, Christoph Gareisen, Cathlen Gawlich, Patrick Güldenberg, Ulrich Hoppe, Eva Meckbach, Valerie Oberhof, Thomas Ostermeier, Antonio Palesano, Annette Pullen, Rafael Sanchez, Kay Bartholomäus Schulze, Michael Schweighöfer, Anja Sohre, Irina Szodruch, Wulf Twiehaus, Georg Uecker, Marius von Mayenburg, Maja Zade
Raum: Magda Willi
Bühne: Kai Grüne
Kostüme: Sarah Roßberg
Dramaturgie: Martina Grohmann
Licht: Rudolf Heckerodt
Konzeption: Jens Hillje
Musik: Maurice De Martin
Moderation: Matthias Matschke
Jury: Jule Böwe