MenüMenü    English

F.I.N.D. 6

6. Festival Internationale Neue Dramatik
16. bis 19. März 2006


F.I.N.D. 6 vom 16. bis 19. März 2006 stand unter dem Motto »Orient Express« und präsentierte die junge Theaterszene aus Budapest, Bukarest, Sofia und Istanbul. Neben szenischen Lesungen schrieben internationale Autoren für das von der Schaubühne konzipierte Projekt »Orient Express« Geschichten über eine fiktive transeuropäische Zugreise. Zu Gast waren außerdem Autoren aus Frankreich und England. Falk Richter präsentierte sein neues Stück »Ausnahmenzustand«.
Gezeigt wurde:
»Distance« (»Distanz«) von Lars Norén (Uraufführung; Regie: Enrico Stolzenburg)
»Blackbird« von David Harrower (Deutschsprachige Erstaufführung; Regie: Benedict Andrews)
»Eyesight« (»Augenlicht«) von Marius von Mayenburg (Uraufführung; Regie: Ingo Berk)
»For Rent« von Özen Yula (Szenische Lesung; Einrichtung: Patrick Wengenroth)
»A Half« (»Eine Hälfte«) von Theodora Dimova (Szenische Lesung; Einrichtung: Frederike Heller)
»Headman’s Holiday« (»Henkers Himmelfahrt«) von Kornél Hamvai (Szenische Lesung; Einrichtung: Florian Boesch)
»III« von Philippe Malone (Szenische Lesung; Einrichtung: Rachel West)
»Stoning Mary« von Debbie Tucker Green (Szenische Lesung; Einrichtung: Benedict Andrews)
»Kebab« von Gianina Carbunariu (Szenische Lesung; Einrichtung: James MacDonald)
»State of emergency« (»Ausnahmezustand«) von Falk Richter (Szenische Lesung; Einrichtung: Falk Richter)
»The story of St. Magda« (»Die Geschichte von St. Magda«) von Johanna Kaptein (Szenische Lesung; Einrichtung: Thomas Ostermeier)
Streitraum: »Fetisch Europa« Gespräch mit Mathias Greffrath, Ivaylo Ditchev, Boris Buden
»Replacement traffic: Berlin – Sofia – Bucharest« (»Ersatzverkehr: Berlin- Sofia – Bukarest«) (Workshop-Präsentation; Leitung: David Gieselmann)
»Orient Express« (Autorenprojekt; Einrichtung: Enrico Stolzenburg)
»Product« mit Mark Ravenhill (Gastspiel; Regie: Lucy Morrison)