leben spielen sterben

von DIE ZWIEFACHEN
Regie: Uta Plate


Jugendtheaterprojekt der Schaubühne

Tod, wie lange haben wir noch zu leben? Stellt euch vor: Es bleibt nur noch ein Tag. Und morgen wird gestorben. Stellt euch vor: Wir verfolgen jetzt mit aller Kraft unsere Ziele und spielen ums Glück. Wann, wenn nicht jetzt? Doch bleibt noch genügend Zeit, all die Gespräche zu führen, für die es sonst zu spät ist? Können wir uns noch zusammen von allen Sünden befreien?
Und wenn wir zurückblicken: Was war gut und was bereuen wir? Lasst uns die Zeit zurückdrehen, vieles anders und einiges besser machen. Lasst uns unser siebenjähriges Ich treffen. Was werden wir ihm raten? Und wenn es dann schließlich soweit ist: Wie sieht unsere Wunsch-Beerdigung aus? Und was kommt danach?

In ihrem neuen Stück stellen sich DIE ZWIEFACHEN Fragen zum Tod, blicken zurück auf bisher Erlebtes und nach vorn auf neue Abenteuer. Sie spielen gegen die Zeit, um ihr Leben und für ein glückliches Publikum.

Regie: Uta Plate
Künstlerische Mitarbeit: Aline Bosselmann, Lea Wendschuh
Bühne und Kostüme: Lena Heeschen
Dramaturgie: Nils Haarmann
Licht: Lutz Gruhlke

Mit: Alex Bäke, Halima Hashemi, Mahdiyeh Hashemi, Tahera Hashemi, Ikra Latif, Anna Maria Naujeck, Christoph Scherz, Jacqueline Waldmann, Noah Welcker, Annika Westphal, Benjamin Wöller, Samantha Yamoah

Dauer: ca. 60 Minuten

(keine Pause)