Wir haben uns entschieden

Ein Projekt der Polyrealisten
Jugendtheatergruppe der Schaubühne
Leitung: Wiebke Nonne


15 Jugendliche haben sich in dieser Spielzeit zusammengefunden und bilden die Theatergruppe Polyrealisten. Im Studio der Schaubühne zeigen sie eine Performance und bringen zum Ausdruck, was sie bewegt.

»Wir kämpfen. Weil wir spüren, dass es nicht richtig sein kann, so wie es ist. Die Menschen rempeln sich an, schauen auf ihre Bildschirme und nebenbei geht die Welt unter. Der Zug, auf den wir aufspringen sollen, heißt Ego-Express. Es muss sich etwas ändern. Wir haben entschieden, den Wachstumszwang hinter uns zu lassen und auf den großen Wettkampfzirkus zu pfeifen. Wir werden ein Ritual vollziehen, den Übergang wagen – hinein in ein Leben, in dem sich die Menschen wieder in die Augen schauen können, zusammenarbeiten und an mehr als nur sich selbst denken. Wir wollen Echtheit, den Schmerz, das Glück. Das Leben.«

Leitung: Wiebke Nonne
Ausstattung: Désirée Andersch, Doreen Back
Dramaturgie: Sarah Franz

Mit: Lawrence Conrad, Rosemarie Eberl, Sophia Hoffinger, Johanna Köster, Lily Kumpe, Lovis Maurer, Awa Naghipour, Anna Popova, Marie-Louise Reineke, Sarah Schulze Tenberge