MenüMenü    English

«  August  »

Mo Di Mi Do Fr Sa So

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

     

Bevorstehende Veranstaltungen

Vorführung »Ein Volksfeind unterwegs« | 4.10.2017

Die Dokumentation »Ein Volksfeind unterwegs«, die in Teilen schon auf ARTE zu sehen war, ist inzwischen zu einem Dokumentarfilm in Spielfilmlänge angewachsen. Der Film gibt Einblicke in die weltweite Präsentation dieser erfolgreichen Ibsen-Inszenierung von Thomas Ostermeier. Gedreht wurde in Indien, Korea, Chile und Polen. Da der Freundeskreis nicht unwesentlich zur Realisierung dieses Projekts beigetragen hat, wird es für uns eine ex­klu­si­ve Vorführung in Anwesenheit von Thomas Ostermeier und den Filmemachern geben.
> EINLADUNG FOLGT

Exklusives Gespräch mit Herbert Fritsch | 21.9.2017

Auf der Mitgliederversammlung wurde es bereits angekündigt: Wir planen langfristig, zu jeder dritten Vorstellung einer neuen Produktion ein Gespräch mit Regie und/oder Dramaturgie ein­zu­richten. Herbert Fritsch wird mit dem Freundeskreis ein Nach­ge­spräch zu seiner ersten Schaubühnen-Inszenierung führen. Eine detaillierte Einladung für Empfang und Gespräch mit Herbert Fritsch erhalten Sie noch.
> EINLADUNG FOLGT

Freundeskreis-Brunch | 17.9.2017

Wie jedes Jahr gibt es zu Beginn der neuen Spielzeit den Freundeskreis-Brunch. Bitte notieren Sie sich jetzt schon Sonntag, den 17. September, ab 11 Uhr. Sie erfahren aus erster Hand (also von der Theaterleitung), was bis Ende der Saison 2017/18 geplant ist. Außerdem ist dies eine schöne Gelegenheit, alte und neue Mitglieder zu treffen bzw. kennen zu lernen. Sie erhalten noch eine Extra-Einladung zu dieser Veranstaltung.
> EINLADUNG FOLGT

Theaterpraktischer Workshop mit Wiebke Nonne | 8.7.2017

Männer weinen nicht und Frauen sind die besseren Zuhörerinnen. Oder umgekehrt? Was sind denn wirklich die Unterschiede zwischen den Geschlechtern und wie bestimmen diese unsere Iden­titäten? In dem Workshop zu der Inszenierung »thisisitgirl« von Patrick Wengenroth werden auch wir uns mit Frauen- und Männerfragen auseinandersetzen. Das geschieht natürlich auf spielerische Art und Weise mit viel Spaß, Bewegung und in freudigem Miteinander.
Theaterpraktische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!
Mitzubringen sind: bequeme Kleidung, Getränke. Für Snacks und Obst wird gesorgt.
Anmeldung bis zum 6.7. an freunde@schaubuehne.de
> EINLADUNG

Vergangene Veranstaltungen

Freunde auf Reisen: Mailand | 24.–27.5.2017

Unsere letzte Freundeskreis-Reise führte uns Ende Mai 2017 nach Mailand. Neben einem umfangreichen Kulturprogramm war natürlich das größte Highlight, unser Ensemble im Piccolo Teatro Strehler zu erleben! »Richard III.« in der Regie von Thomas Ostermeier wurde dreimal vor ausverkauftem Haus aufgeführt.
> Bericht folgt in Kürze

Regie-Workshop mit Thomas Ostermeier | 20.5.2017

Drei Szenenausschnitte aus William Shakespeares »Was ihr wollt« in der Fassung von Marius von Mayenburg wurden in diesem Workshop bearbeitet. Unter Anleitung von Thomas Ostermeier versuchten sich die gut vorbereiteten Mitglieder an einer Regieaufgabe. Mit dabei waren Veronika Bachfischer, Iris Becher und Konrad Singer aus dem Ensemble und ein Thron.
Großer Dank an alle Beteiligten für einen außergewöhnlichen und exklusiven Nachmittag!

Freunde treffen Künstler: Ein Abend mit Christoph Gawenda | 28.4.2017

Seit 2010 ist Schauspieler Christoph Gawenda Ensemblemitglied der Schaubühne. Über zwei Stunden nahm er sich Zeit, um die vielen Fragen der Mitglieder zu beantworten. Herzlichen Dank!
> Kurzbericht

Jährliche Mitgliederversammlung | 20.3.2017

Ende März lud der Vorstand seine Mitglieder zur jährlichen Mitgliederversammlung ein. Neben den Tätigkeitsberichten und Vorstellung neuer Veranstaltungen wurde auch eine Wahl durchgeführt. Diese war notwendig geworden, da David Kastner vorzeitig von seinem Amt als Vorsitzender zurückgetreten ist. Die Mitglieder wählten Vincent Steinl, den bisherigen Schatzmeister, zum neuen Vorsitzenden. Als neuer Schatzmeister wurde Dr. Jan Bonhage gewählt.
> Kurzbericht und Fotos

Freunde feiern: Neujahrsempfang | 7.1.2017

Schaubühnendirektor Dr. Friedrich Barner lud den Freundeskreis dieses Jahr bereits zum 6. Mal zum Neujahrsempfang ein. Das Interesse war ungebrochen groß, am Empfang teilzunehmen – einzig das Wetter machte vielen einen Strich durch die Rechnung…
> Kurzbericht und Fotos

Theater-Workshop »Act Don’t React« | 3.12.2016

Die Freunde Schaubühne unterstützen die Workshop-Reihe, die eine Begegnung zwischen Geflüchteten und Nichtgeflüchteten ermöglicht. Zum 6. Workshop dieser Reihe, veranstaltet von Suite 42 im Studio der Schaubühne, waren nur die Freunde eingeladen.

Theater-Workshop | 15.10.2016

Zum dritten Mal haben wir einen exklusiven Workshop für den Freundeskreis angeboten. Zusammen mit dem Theaterpädagogen Philipp Rost und seinem Team haben wir uns einer aktuellen Inszenierung – diesmal »Richard III.« – auf praktische und spielerische Weise angenähert. Schnell war der Workshop ausgebucht, weshalb es in der zweiten Spielzeithälfte einen weiteren Theater-Workshop nur für die Freunde der Schaubühne geben wird.

Freunde brunchen | 18.9.2016

Der Vorstand lud ein: Nach den Theaterferien trafen sich die Freunde der Schaubühne wie jedes Jahr zum gemeinsamen Brunch im Café der Schaubühne. Thomas Ostermeier, künstlerischer Leiter der Schaubühne, hat wieder exklusive Einblicke in die geplanten Inszenierungen der neuen Spielzeit gegeben und darüber hinaus den rund 100 Mitgliedern verraten, was sich künftig noch tun wird…

Freunde hinter den Kulissen: Große Führung durch die Schaubühne | 16.7.2016

Jürgen Schitthelm, der 1962 mit Anfang 20 die Schaubühne gegründet hat, hat uns am 16.7. durch das Theater geführt und Interessantes und Bewegendes aus der 54-jährigen Geschichte erzählt. In der rund zweistündigen Führung durften wir einen Blick in die Unter- und Obermaschinerie werfen, die Maskenbildnerei, die Kostümwerkstätten sowie die Bühnen betreten.
> BERICHT ALS PDF

Freunde hinter den Kulissen: Führung durch die Kostümwelt | 6.7.2016 | 23.6.2016

Wer wollte nicht schon einmal wissen, wie die Kostüme für die vielen unterschiedlichen Produk­tio­nen an der Schaubühne entstehen? Werden sie jedem Schau­spieler, jeder Schauspielerin auf den Leib geschneidert oder wird auch fertig konfektionierte Kleidung eingesetzt? Wo kommen die Schuhe her? Und wird nach jeder Vorstellung alles gewaschen oder gibt es die Kostüme etwa in doppelter Ausführung? Diese und viele andere Fragen hat uns Dagmar Fabisch, Leiterin des Kostümwesens an der Schaubühne, bei einem Rundgang durchs Haus ausführlich beantwortet.
> BERICHT ALS PDF

Freunde treffen Künstler: Gespräch zur »Wallenstein«-Inszenierung | 27.6.2016

Nach der beeindruckenden Premiere wurde über diese Inszenierung viel diskutiert – ein Grund mehr, um uns im Freundeskreis mit »Wallenstein« zu beschäftigen. Die Schauspieler Ingo Hülsmann, Peter Moltzen und Andreas Schröders haben uns Rede und Antwort gestanden, um über ihre spezifischen Rollen und die Arbeit mit Regisseur Michael Thalheimer sprechen. 
> Bericht als pdf

Mitgliederversammlung | 29.4.2016

Der Vorstand der Freunde der Schaubühne hat im April alle Mitglieder zur Mitgliederversammlung am 29. April 2016 ins STUDIO der Schaubühne eingeladen. Neben dem ausführlichen Tätigkeitsbericht des vergangenen Jahres wurde über die Zukunft des Vereins diskutiert und Veranstaltungen für die neue Spielzeit vorgestellt.

Einführung FIND 2016 22.2.2016

Auch in diesem Frühjahr kamen im Rahmen des Festivals für Internationale Neue Dramatik (FIND) Theatermacher/innen aus der ganzen Welt an der Schaubühne zusammen. Wie in den vergangenen Jahren gab es für die Freunde eine exklusive Einführung in das Programm, mit allen Details und neuesten Infos. Die Dramaturgen Florian Borchmeyer und Nils Haarmann standen für unsere Fragen zur Verfügung.

Freunde treffen Künstler: Ein Abend mit Ulrich Hoppe 12.2.2016

Unter dem Motto »Nehmse ’n andern« stand der Gesprächsabend mit Schauspieler Ulrich Hoppe, seit 2007 festes Ensemblemitglied der Schaubühne. Volle zwei Stunden erzählte der gebürtige Berliner aus seinem Leben, würdigte die Zusammenarbeit mit seinen Regisseuren und war auch danach noch für viele Fragen der Teilnehmer offen. 
> BERICHT ALS PDF

 

Freunde feiern: Neujahrsempfang 18.1.2016

Schaubühnendirektor Dr. Friedrich Barner lud den Freundeskreis dieses Jahr bereits zum 5. Mal zum Neujahrsempfang ein. Das Interesse war überwältigend und mehr als 120 Freundinnen und Freunde kamen, um miteinander zu feiern. Unter den Gästen viele neue Gesichter – immerhin konnten wir an diesem Abend unser 600. Mitglied begrüßen.Unser Bericht mit zahlreichen Fotos gibt einen Eindruck von diesem stimmungsvollen Abend wieder.
> BERICHT ALS PDF

 

Freunde auf Probe: Durchlauf »Die Mutter« 8.+9.1.2016

Regisseur Peter Kleinert inszeniert wie in jeder Spielzeit ein Stück in Koproduktion mit der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch«. Zusammen mit der Schauspielerin Ursula Werner, von 1974 bis 2009 Protagonistin und Ensemblemitglied des Maxim Gorki Theaters Berlin, haben Peter Kleinert und sein Team »Die Mutter« von Bertolt Brecht umgesetzt. Kurz vor der Premiere wurden die Freundinnen und Freunde zu zwei Durchlaufproben eingeladen und knapp 50 nahmen die Gelegenheit wahr.

Westberlin: Theaterpraktische Werkstatt für die Freunde 7.11.2015

Die Insel im roten Meer, das Schaufenster des Westens, die letzte Bastion westlicher Werte, Auswanderungsziel der westdeutschen Jugend: West-Berlin. Vom Kriegsende 1949 bis zum Mauerfall 1989 gab es diese Stadt, die nie mehr als 2,23 Millionen Einwohner hatte und von der DDR umringt war… Was ist davon geblieben? – Der Workshop hat sich inhaltlich und theatralisch mit Grebes Inszenierung auseinandergesetzt – in herrlich spielerischer Weise.

Freunde diskutieren: Ein Abend mit Bernd Stegemann 27.10.2015

Die Nachfolgeregelung für die Volksbühne durch den Kultursenator Müller und seinen Staatssekretär Tim Renner hat die theaterinteressierte Öffentlichkeit überrascht und eine heftige Debatte in Gang gesetzt und die Frage nach der Form des Theaters aufgeworfen. Mit Bernd Stegemann hat ein interessierter Kreis über das Ensembletheater versus Kuratoriumstheater diskutiert. Ein Bericht folgt in Kürze!
> BERICHT ALS PDF

Freunde treffen Künstler: Ein Abend mit Jenny König 16.10.2015

Für die Shakespeare-Inszenierung »Maß für Maß« holte Thomas Ostermeier Jenny König zur Spielzeit 2011/12 an die Schaubühne, seitdem ist sie in vielen Produktionen zu sehen und begeistert das Publikum. Gerne ist sie unserer Einladung gefolgt, um von ihrem Werdegang als Schauspielerin zu berichten. 
> BERICHT ALS PDF

Freunde auf Reisen: Sarajevo 1.–4.10.2015

Unsere alljährliche Reise führte uns Anfang Oktober nach Sarajevo, wo die Schaubühne beim MESS Festival »The Forbidden Zone« von Katie Mitchell aufgeführt hat. Diese Reise war allerdings mehr als eine fröhliche Bildungsfahrt zu alten Kulturstätten und neuen Theaterinszenierungen. Der Bosnienkrieg, die Verwundungen der Stadt, das Trauma der Menschen sind auch heute – 20 Jahre nach Kriegsende – immer noch spürbar. Sie waren die zentralen Themen unserer Reise und haben uns nachhaltig berührt. Der ausführliche Bericht mag einen kleinen Eindruck von dieser Reise inkl. Verlängerungstagen in Mostar und Dubrovnik vermitteln.
> Bericht als PDF

Freunde brunchen 13.9.2015

Zu Beginn der Spielzeit trafen sich über 100 Freunde der Schaubühne zum gemeinsamen Brunch im Café der Schaubühne. Der Vorstand hatte eingeladen und sich den vielen neuen Mitgliedern vorgestellt. Aus erster Hand erfuhren die Mitglieder alles Wissenswerte zur neuen Spielzeit – der Künstlerische Leiter Thomas Ostermeier informierte ausführlich über die neue Spielzeit und die anstehenden Inszenierungen. Einen kleinen Bericht können Sie hier nachlesen.
> Bericht als PDF

Ute und Werner Mahler: Plakatkampagne der Schaubühne 8.7.2015

Sie fallen ins Auge: die Waschkes, Eidingers und Meckbachs überall in der Stadt. Fotografiert von Ute und Werner Mahler, die erst kürzlich mit einer Werkschau in den Hamburger Deichtorhallen geehrt wurden. Mit einer alten Plattenkamera haben sie die Schauspieler des Ensembles fotografiert. Jetzt sind die Porträts als hochwertige schwarz/weiß Baryt-Prints (je 5 signierte Motive in einer Mappe) erhältlich. Der Verkauf der individuellen Kunstmappen ist ein Förderprojekt der Freunde der Schaubühne am Lehniner Platz e.V.
> Bericht als PDF

Freunde treffen Künstler: Ein Abend mit Felix Römer 4.5.2015

Mit Felix Römer ist es, als ob man in einen Bienenkorb sticht. Man muss ihn nur kurz anpieksen und schon sprudeln die Geschichten. Haben wir schon mal so einen spannenden und amüsanten Freunde-treffen-Künstler-Abend gehabt? Am 4. Mai 2015 trafen sich die Freudinnen und Freunde mit dem Schauspieler, um bei einem Gläschen Veltliner (passend zum Anlass gab’s österreichischen Wein) über seine Arbeit an der Schaubühne, vor allem aber auch seine Jugend in Österreich zu sprechen.
>Bericht als PDF

Freunde hinter den Kulissen: Einführungsveranstaltung zu F.I.N.D. 2015 11.4.2015

Bereits zum 15. Mal fand das Festival Internationale Neue Dramatik an der Schaubühne statt. Auch dieses Jahr hatte sich Dramaturg Nils Haarmann bereit erklärt, den Freunden einen exklusiven Einblick in die neuen Produktionen zu geben. Zusätzlich nahm sich Dramaturg Florian Borchmeyer Zeit, um mit den Freunden über »Ödipus der Tyrann« in der Regie von Romeo Castellucci zu diskutieren.

Präsentation der Kunstmappe »Ein Ensemble« von und mit Ute Mahler und Werner Mahler 27.3.2015

Ute Mahler und Werner Mahler, Mitgründer der Agentur Ostkreuz im Jahr 1990, gehören zu den wichtigsten Fotografen der ehemaligen DDR. Ihre Modefotografien für Zeitschriften sind ebenso bekannt und prägend für die DDR-Zeit wie ihre Portraits in schwarz-weiß. Für die Schaubühne am Lehniner Platz fotografierten sie das komplette Ensemble der Spielzeit 2014/2015. Dafür kam eine analoge Großformatkamera im Format von 4x5 Inch zum Einsatz. Für die Liebhaber der Schaubühne und der Fotografie haben wir gemeinsam mit den Fotografen eine Kunstmappe mit jeweils fünf Fotos (aus insgesamt 24 Motiven) produziert. Jede der Mappen ist individuell zusammengestellt und somit ein Einzelstück. Die Verkaufserlöse aus dieser Aktion kommen der Schaubühne zugute.
>Eine Übersicht über die Mappen finden Sie hier.

Theaterpraktische Werkstatt für die Freunde 20.2.2015

Im Februar fand ein Workshop zu »NEVER FOREVER« speziell für den Freundeskreis statt. Wir waren eingeladen, uns inhaltlich und theatral mit der Inszenierung von Falk Richter auseinanderzusetzen. In vier Stunden, die wie im Flug vergingen, wurde mit Bewegung und Tanz und mit eigenen Texten gearbeitet. Krönender Abschluss war die Vorstellung der entwickelten Szenen und die Erkenntnis, dass jeder von uns mehr kann als erwartet. Unser herzlicher Dank an Wiebke Nonne und ihr Team für eine beglückende Erfahrung.

Freunde feiern: Neujahrsempfang 7.1.2015

Anfang Januar war der Freundeskreis zum vierten Mal bei Schaubühnendirektor Dr. Friedrich Barner zum Neujahrsempfang eingeladen. Inzwischen ist dies eine Tradition, die wir nicht mehr missen wollen – und dieses Jahr waren mehr Freunde denn je zu Gast. Hier unser Bericht, der einen kleinen Eindruck von der Feier wiedergibt. Unser herzlicher Dank gilt Friedrich Barner für diesen wunderschönen Abend!
>Bericht als PDF

Freunde auf Reisen: London 24.–28.09.2014

Nach Venedig (2011) ging es für die Freunde 2012 nach Stockholm und 2013 nach Rom. Dieses Jahr führte uns unsere Reise in west­liche Gefilde: London war unser Ziel – ein Stadt, in der Historie und Moder­ne an jeder Ecke auf fas­zinierende Weise aufeinander treffen und die uns vor allem thea­ter­seitig einiges zu bieten hat. Die Schaubühne gastierte mit Ibsens »Ein Volsfeind« im Barbican und wir waren bei der Premiere dabei.
>BERICHT ALS PDF

Freunde brunchen 7.9.2014

Nach einer fast sechswöchigen Schaubühnen- und Freundeskreis-freien Zeit trafen sich die Freundinnen und Freunde der Schaubühne zum traditionellen Brunch zum Spielzeitauftakt. Diesmal kamen fast 120 Mitglieder – so viele wie bei keiner Veranstaltung zuvor –, um gemeinsam zu schlemmen und den Worten von Wiebke Nonne (Theaterpädagogik), Jan Pappelbaum (Ausstattungsleitung) und dem Künstlerischen Leiter Thomas Ostermeier zu lauschen.
>Bericht als PDF

Freunde im Regie-Workshop 4.6.2014
Mit Thomas Ostermeier und den Schauspielern Eva Meckbach und David Ruland

Ein lang gehegter Wunsch wurde wahr: Thomas Ostermeier gab den Freunden einen exklusiven Einblick in die Arbeit als Regisseur und führte einen Regie-Workshop im kleinen Kreis durch. Die Teilnehmer versuchten sich an einer Szene aus Shakespeares Drama »Richard III« und probten mit zwei Ensemblemitgliedern. Im Vorfeld mussten die Teilnehmer die vorgegebene Szene inhaltlich vorbereiten und sich mit dem Drama vertraut machen. Schließlich ging es um die Frage: Wie würden sie entscheiden, wenn sie Regisseur wären? Was ist die Situation?
> BERICHT ALS PDF

Freunde treffen Künstler: Ingo Hülsmann 15.5.2014

Rudolf Brunngrabers politisch wie ökonomisch visionärer Roman aus den 1930er Jahren war lange vergessen und erfuhr zuletzt durch eine Neuauflage im Jahre 2010 wieder Beachtung. Die erstmalige Bühnenbearbeitung durch den Schauspieler Hülsmann legt das Augenmerk auf das kapitalistische Kalkül als Ursache für die »Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts«. Ingo Hülsmann gab erschöpfend Auskunft über die Sicherung der Rechte, die Erarbeitung des Dramentextes und die Proben. Ihm zur Seite stand Giulia Baldelli, die als Dramaturgin die Inszenierung mit erarbeitet hat und viel Interessantes aus der Arbeit am Stück zu ergänzen wusste.
> BERICHT ALS PDF

Freunde treffen Künstler: Maja Zade und Nils Haarmann 26.2.2014

Bei dem zum vierzehnten Mal stattfindenden Festival Internationale Neue Dramatik (F.I.N.D.) präsentiert die Schaubühne vom 3. bis 13. April 2014 neue Inszenierungen und Texte von Theaterautoren aus aller Welt. Das diesjährige F.I.N.D. beschäftigt sich mit der Schnittstelle von privatem Leben, Kunst und politischer Verantwortung. Den Auftakt des Festivals bildet die deutschsprachige Erstaufführung der Dramatisierung von Roberto Bolaños Kultroman »2666«, erstmals in deutscher Sprache in Szene gesetzt von Àlex Rigola. Die Dramaturgen Maja Zade und Nils Haarmann stellen das komplette Programm des F.I.N.D. vor, bevor der Vorverkauf startet!

Freunde treffen Künstler: Thomas Ostermeier, Florian Borchmeyer, Jan Pappelbaum 4.12.2013

Thomas Ostermeier (Regie), Florian Borchmeyer (Dramaturgie) und Jan Pappelbaum (Bühnenbild) gaben den Freunden der Schaubühne eine exklusive Einführung in »The Little Foxes – Die kleinen Füchse«, das am 18. Januar 2014 Premiere feiern wird. In dem Theaterstück führt Lillian Hellman (1905–1984) anhand eines familiären Kosmos modellhaft die Erosion einer Gesellschaft vor, die von den Glückversprechen des Ökonomischen getrieben wird.
> BERICHT ALS PDF

Freunde auf Reisen: Rom 24.28.10.2013

Einmal jährlich begleitet der Freundeskreis eine Gastspielreise der Schaubühne ins Ausland. Für dieses Jahr ist die Wahl auf Rom gefallen, und so reisten wir vom 24.-28. Oktober in die »Ewige Stadt«. Ein abwechslungsreiches Kulturprogramm erwartete uns, allen voran der Besuch der »Hedda Gabler« Premiere im Teatro Argentina am 24. Oktober mit anschließendem Empfang. Weiterhin standen Opernbesuche, Besichtigung des Vatikans, Führung durch das antike Rom und Besuch der Villa Borghese auf dem vollgepackten Plan.
> BERICHT ALS PDF

Freunde treffen DIE ZWIEFACHEN 12.10.2013

Der Freundeskreis fördert die Theaterpädagogik der Schaubühne und ihre beiden Jugendtheatergruppen. Die Produktion »leben spielen sterben«, die Uta Plate mit der Gruppe DIE ZWIEFACHEN im Juni 2013 zur Premiere brachte, musste wegen großer Nachfrage wiederholt werden. Für den 12. Oktober war eine Vorstellung mit anschließender Diskussion angesagt - und ein Dutzend Freundinnen und Freunde nahmen die Gelegenheit wahr, das Stück zu sehen und mit den Jugendlichen zu sprechen. 
> BERICHT ALS PDF

Freunde treffen Künstler: Patrick Wengenroth 2.10.2013

Ungewöhnlich viele Freunde und Gäste kamen am 2. Oktober 2013 in den Saal C der Schaubühne, um mit Patrick Wengenroth seine Inszenierung von »Die bitteren Tränen der Petra von Kant«zu diskutieren. Die zahlreich erschienenen Freundinnen und Freunde, zu denen sich die Polyrealisten gesellten, erfuhren interessante Details über Wengenroths Konzept dieses bekannten Theaterstücks von Rainer Werner Fassbinder.
> BERICHT ALS PDF

Freunde treffen Künstler: Marius von Mayenburg 21.9.2013

Am 21. September 2013 hatten wir, obwohl die bereits die Premiere stattgefunden hatte, eine Einführungsgespräch zu »Viel Lärm um Nichts. Marius von Mayenburg nahm sich für die knapp zwei Dutzend erschienen Freundinnen und Freunde Zeit, um sein Konzept, die Besetzung des Stücks und die besonderen Regieeinfälle zu erklären. Da ein Großteil der Anwesenden schon in der Premiere war, entstand ein lebhafter Austausch über das Gesehene.

Freunde brunchen August 2013

Auch dieses Jahr trafen sich die Freunde wieder an einem Sonntag im Café der Schaubühne, um bei allerlei kulinarischen Köstlichkeiten über die neue Spielzeit zu diskutieren. Die Direktion der Schaubühne gab Einblicke in die anstehenden Premieren, informierte über die Auslandsgastspiele und auch über unsere neuen Ensemblemitglieder. Eine kleine Zusammenfassung können Sie hier nachlesen.
> BERICHT ALS PDF

Freunde treffen Künstler: Im Malsaal 23.5.2013

Am 23. Mai 2013 durften die Freundinnen und Freunde mal wieder hinter die Kulissen der Schaubühne blicken und den Theatermaler Andreas Geissel in seiner Werkstatt besuchen. Eindrücke von dieser Begegnung gibt es hier nachzulesen.
> BERICHT ALS PDF

Freunde brunchen 2.9.2012

Einmal im Jahr vor Beginn der neuen Spielzeit findet im Café der Schaubühne ein Brunch der Freunde der Schaubühne statt. Der Vorstand lädt die Vereinsmitglieder zu einem Frühstück ein. Am 2. September 2012 fanden sich gut 60 Freunde dort ein, um gemeinsam zu schlemmen, sich über das Theater im Allgemeinen und die kommende Spielzeit der Schaubühne im Speziellen auszutauschen.  
> BERICHT ALS PDF

Freunde auf Reisen: Stockholm 1.–5.6.2012

Die Freunde der Schaubühne begleiteten das Ensemble nach Schweden, da das Theater mit seiner Produktion von »Fräulein Julie« zum Ingmar Bergmann Festival eingeladen worden war. Eine kleine, aber feine Teilnehmergruppe machte sich auf den Weg nach Stockholm, um fünf Tage Kunst und Kultur gemeinsam zu erleben. Leider spielte das Wetter nicht so recht mit. Die schwedische Hauptstadt wird zwar auch das »Venedig des Nordens« genannt , aber das Wasser kam am ersten Tag von oben, von unten, von der Seite. Trotzdem war es eine unvergessliche Reise inklusiver einer beeindruckenden Führung durch das  schwedische Nationaltheater Dramaten.
> BERICHT ALS PDF

Freunde auf Reisen: Venedig 6.10. Oktober 2011

Im Oktober begleitete der Freundeskreis wieder die Schaubühne zu einem Gastspiel ins Ausland. Dieses Mal ging es nicht nur um »Hamlet«, das erstmalig in Venedig im Rahmen der Biennale Teatro gezeigt wurde. Das eindeutige Highlight war die Verleihung des Goldenen Löwen an Thomas Ostermeier für sein Lebenswerk, bei der die Freunde dabei sein durften. Bei fast sommerlichem Wetter verbrachten wir fünf Tage in einer der schönsten Städte Europas.
> Bericht als pdf

«  August  »

Mo Di Mi Do Fr Sa So

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31