MenüMenü    English

Streit ums Politische 2016/17: »Das Ende Europas«

Europa wird mittelfristig vielleicht noch sechs Prozent der Weltbevölkerung stellen. Heute wächst die Mittelklasse in Schwellenländern wie Vietnam, Nigeria oder Südkorea, aber nicht mehr in Großbritannien, Belgien oder Finnland. Im Gegenteil: Man fürchtet den Untergang und zieht sich im Ressentiment gegen ein Fremdes auf ein Eigenes zurück, das fantasmagorische Züge trägt. In den Ländern der Europäischen Union scheinen die österreichische FPÖ, der französische Front National, die niederländische Freiheitspartei, die Dänische Volkspartei mit Stimmanteilen nahe an dreißig Prozent einer antieuropäischen Stimmung Ausdruck zu verleihen. Ist der Kontinent im Augenblick seiner weltgesellschaftlichen Provinzialisierung dabei, sich selbst zu zerlegen?

Die neue Staffel der Reihe »Streit ums Politische« beschäftigt sich mit den gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Endspielen Europas. Warum sind die Europäer so wütend, so verzagt und so hilflos? Handelt es sich dabei um eine Fehlwahrnehmung von Leuten, die ins Scheitern verliebt sind, oder um ein realistisches Bild einer europäischen Bevölkerung, die ihrer politischen Elite misstraut? Man muss womöglich die Frage nach der Unmöglichkeit Europas stellen, damit seine Möglichkeit als ein einzigartiges Projekt transnationaler Vernetzung in weltpolitischer Absicht sichtbar werden kann. Darüber diskutiert Heinz Bude mit seinen Gästen.

Heinz Bude ist Professor für Makrosoziologie an der Universität Kassel. Er beschäftigt sich mit den Veränderungen sozialer Ungleichheit und was diese für die Selbstgegebenheit von Gegenwartsgesellschaften bedeutet. 2014 ist »Gesellschaft der Angst« erschienen, das inzwischen in 6. Auflage vorliegt, und 2016 »Das Gefühl der Welt. Über die Macht von Stimmungen«.

Europa – Anfang und Ende

Heinz Bude im Gespräch mit dem Soziologen Ulrich Bielefeld
Am 12. September 2016

Europa in der Falle

Heinz Bude im Gespräch mit Claus Offe
Am 10. Oktober

Die Wahrheit der Krise

Heinz Bude im Gespräch mit Luuk van Middelaar
Am 14. November

Europe, What Can It Teach Us

Heinz Bude im Gespräch mit Nikita Dhawan
Am 12. Dezember

 

In Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung