MenüMenü    English

Streitraum 2016/17: »Unbegrenzt entgrenzt – oder: Wozu braucht es Grenzen?«

Welche Formen der nötigen und unnötigen Grenzen haben und brauchen wir? Grenzen schließen ein und aus, manchmal schützen sie, manchmal sperren sie ein. Grenzen lassen sich aus harten oder weichen Stoffen ziehen. Es gibt emotionale oder territoriale Grenzen, Grenzen der Toleranz oder Grenzen der Scham. In den letzten zwei Jahren wurden stabil geglaubte Grenzen überschritten und offene Grenzen wieder geschlossen. Der »Streitraum« in der Spielzeit 2016/17 will sich diesen unterschiedlichen Formen stellen: Welche Grenzen der Toleranz braucht es in einer offenen Gesellschaft? Welche Grenzen des »das wird man ja wohl mal sagen dürfen« braucht es aber auch? Auf welcher Sorte Übereinkunft beruhen Vorstellungen von den Grenzen zwischen den Geschlechtern? Zwischen den Religionen?

Kommende Termine

Streitraum: Grenzen des Respekts – die radikalisierte Gesellschaft

Carolin Emcke im Gespräch mit Anetta Kahane (Amadeu-Antonio-Stiftung), Bianca Klose (Mobiles Beratungsteam gegen rechts) und Ernst-Dieter Lantermann (Sozialpsychologe)
Am 9. April

Streitraum: Grenzen des Säkularismus

Carolin Emcke im Gespräch mit Rogers Brubaker
Am 14. Mai

Vergangene Veranstaltungen

Streitraum: Kosmopolitismus und Menschenrechte

Carolin Emcke im Gespräch mit Seyla Benhabib
Am 16. Oktober

Streitraum: Grenzen der Herkunft, Grenzen der Scham

Carolin Emcke im Gespräch mit Didier Eribon
Dolmetscher: Lilian-Astrid Geese und Sebastian Weitemeier
Am 27. November

Streitraum: Durchlässige Grenzen

Carolin Emcke im Gespräch mit Herfried Münkler und Marina Münkler
Am 18. Dezember

Streitraum Extra: Stimmen aus der Türkei

Mit: Imran Ayata, Karen Krüger, Eva Meckbach, Katharina Narbutovic, Thomas Ostermeier, Sebastian Schwarz, Özlem Topcu und Carolin Emcke
Am 29. Januar

Streitraum: Grenzen der Erinnerung

Carolin Emcke im Gespräch mit Joshua Kwesi Aikins, Iman Attia, Thomas Krüger, Jürgen Zimmerer
Am 5. Februar

Streitraum: Guantánamo – oder: Grenzen des Rechts

Carolin Emcke im Gespräch mit Ramzi Kassem
Am 26. März