MenüMenü    English
schaubühne berlin

Heute

19.30 Uhr

Das Kalkwerk

von Thomas Bernhard
Regie: Philipp Preuss



20.00 – 22.20 Uhr

For the Disconnected Child

Text, Regie und Choreographie: Falk Richter
Komposition von Malte Beckenbach, Achim Bornhoeft, Oliver Frick, Helgi Hrafn Jónsson, Jan Kopp, Jörg Mainka, Oliver Prechtl
Dirigent: Wolfram-Maria Märtig



20.30 Uhr

Leonce und Lena

Ein Lustspiel von Georg Büchner
Realisation: Patrick Wengenroth

Aktuelles

Unsere nächste Premiere

Kasimir und Karoline von Ödön von Horváth (Regie: Jan Philipp Gloger) am 6. November.


Dancing About Architecture

Vom 24. bis 28. September findet »Dancing About Architecture« statt, ein internationales Symposium über Tanz, Architektur und Stadtraum. Parallel dazu zeigen wir »MEGALOPOLIS« und »Berlin Elsewhere« aus der Stadttriologie von Constanza Macras, die gemeinsam mit dem Berliner Kurator Lukas Feireiss das Symposium kuratiert hat.


Schaubühnen-Archiv
in der Akademie der Künste

Am 21. September stellt die Akademie der Künste das Archiv der Schaubühne von 1962 bis 1999 der Öffentlichkeit vor. Der Begrüßung durch den Direktor des Archivs, Wolfgang Trautwein, folgt ein Gespräch zwischen Jürgen Schitthelm, dem Künstlerischen Leiter Thomas Ostermeier, der Schauspielerin Tina Engel, Ensemblemitglied über eineinhalb Jahrzehnte, sowie Sabine Ganz, die das Archiv zu Beginn der 1970er Jahre angelegt und lange geführt hat.


Streit ums Politische 2014/15

Im September und Oktober setzten wir »Streit ums Politische« mit Heinz Bude vom Hamburger Insititut für Sozialforschung fort. Thema dieser Spielzeit ist Angst  und Hass  in der  Demokratie. Am 22. September sprechen Heinz Bude und die Philosophin Rahel Jaeggi über »Angst vor Kritik«.


Imagekampagne von Ute Mahler und Werner Mahler

Für die Spielzeit 14/15 haben die Fotografen Ute Mahler und Werner Mahler unser Ensemble porträtiert. Das Fotografenpaar, das zu den stilprägenden der DDR gehörte, wurde gerade mit einer Werkschau in den Hamburger Deichtorhallen geehrt. Mit den Mahlers wird die Serie von Fotografen der Gegenwart, die sich künstlerisch mit der Schaubühne auseinandersetzen, fortgesetzt.


Streitraum 2014/15

Die Reihe »Streitraum« mit Carolin Emcke wird in der Spielzeit 2014/15 fortgesetzt und beschäftigt sich mit dem Thema Auf  der Suche  nach  der  Demokratie – oder:  Öffentlichkeit  und  Misstrauen.


Die Spielzeit 2014/15

Ab sofort liegt die Premierenzeitung mit Informationen zu allen Produktionen bis Februar 2015 bei uns im Haus aus. Sie können die Zeitung auch hier als pdf downloaden.
> Die Premieren bis Februar 2015


Für unser internationales Publikum:
Vorstellungen mit Übertiteln

Sie können jeden Monat mindestens zwei englisch und/oder französisch übertitelte Vorstellungen sehen. Alle aktuellen Termine der übertitelten Vorstellungen finden Sie hier.


Gastspiele

Im September und Oktober reisen wir nach Oslo, London, Seoul, Dublin, Belfast und Moskau. Eine vollständige Übersicht unserer Gastspiele finden Sie hier.


Home