MenüMenü    English
schaubühne berlin

Heute

20.00 – 22.00 Uhr

Märtyrer

von Marius von Mayenburg
Regie: Marius von Mayenburg

Aktuelles

 

Spielplanänderung:
»Ein Volksfeind« am 29.4. entfällt
Die Vorstellung »Ein Volksfeind« am 29.4. muss leider wegen Krankheit ersatzlos entfallen. Die Vorstellungen am 2., 3. und 6. Mai finden planmäßig statt. Die Rolle des Badearztes Dr. Stockmann übernimmt an diesen Abenden Christoph Gawenda, den Journalisten Hovstad spielt Andreas Schröders.

Im Studio:
Karl und das zwanzigste Jahrhundert

Am 28.4. zeigen wir erstmalig »Karl und das zwanzigste Jahrhundert« als Bühnendramatisierung von Ingo Hülsmann nach dem Roman von Rudolf Brunngraber. Hülsmanns Bearbeitung legt das Augenmerk auf kapitalistisches Kalkül als Ursache für die »Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts«.

Streitraum

Im nächsten Streitraum am 27. April spricht Carolin Emcke mit Katrin Göring-Eckardt, Wilhelm Heitmeyer und Thomas Krüger über »Intoleranz im Lehrplan – oder: Wie viel Aufklärung vertragen unsere Kinder?«.

Lesung von und mit Yasmina Reza

Am 12. Mai stellt Yasmina Reza in einer Lesung ihr neues Buch »Glücklich die Glücklichen« vor. Es lesen die Autorin, Eva Meckbach und Ulrich Hoppe. Im Anschluss findet ein Gespräch mit Yasmina Reza, Frank Heibert und Hinrich Schmidt-Henkel statt.

Spielzeit 2013/14

Das aktuelle Programm mit allen Premieren der zweiten Hälfte der Spielzeit liegt im Haus aus. Hier können Sie sich das Spielzeitheft auch als pdf herunterladen.
> Spielzeitheft

Imagekampagne von Juergen Teller

Hier können Sie Fotos unserer aktuellen Imagekampagne ansehen - unser Ensemble fotografiert von Juergen Teller.

Für unser internationales Publikum:
Vorstellungen mit Übertiteln

Sie können jeden Monat mindestens zwei englisch und/oder französisch übertitelte Vorstellungen sehen. Alle aktuellen Termine der übertitelten Vorstellungen finden Sie hier.

Gastspiele

Im April, Mai und Juli reisen wir nach Tianjin, Beijing, Siegen, Istanbul und Avignon. Eine vollständige Übersicht unserer Gastspiele finden Sie hier.

Thomas Ostermeiers Rede
in St. Petersburg

Im Rahmen des Gastspiels der Produktion »Der Tod in Venedig/Kindertotenlieder« in St. Petersburg (16. und 17.11.2013) hat Thomas Ostermeier im Anschluss an die 1. Vorstellung eine kurze Ansprache zu den russischen Gesetzen gegen »homosexuelle Propaganda« gehalten und die Aufführung der homosexuellen Community in Russland gewidmet. Die Rede können Sie hier ansehen.

Home