The SilenceFoto: © Gianmarco Bresadola, 2023
The Silence, Foto: © Gianmarco Bresadola, 2023 
 

»The Silence« bei den Mülheimer Theatertagen

»The Silence« von Falk Richter ist zu den 49. Mülheimer Theatertagen eingeladen! Aus mehr als 200 deutschsprachigen Uraufführungen haben die Gremien der Mülheimer Theatertage die besten neuen Stücke für Erwachsene und Kinder ausgewählt! Wir freuen uns sehr und gratulieren dem gesamten Produktionsteam von Herzen!

»Falk Richter macht sehr vieles goldrichtig. Als Autor bezeugt er deutsche Familiengeschichte, blendet zurück in die homophobe Aids-Hysterie der frühen Achtziger. Als Regisseur schiebt er zwischen sich und die Figur Falk eine echte Erzählinstanz: den Solodarsteller Dimitrij Schaad, dessen Präsenz den autofiktionalen Text meisterhaft veredelt. Und dann sind da diese Filminterviews. Mit deren Hilfe gräbt das Stück wesentlich tiefer, als sich Falk Richter je erinnern könnte: Meine Mutter ist in Westpreußen aufgewachsen mit ihrer Mutter Waltraud und ihren / Geschwistern – ohne Vater. Das war die schönste Zeit ihres Lebens, sagt sie. Als der Vater / NOCH NICHT da war. Wer sich je gefragt, warum es in westdeutschen Nachkriegsfamilien so angestrengt normal zuging, warum so schweigsam, so gefühlskalt, dem kann kaum Aufregenderes, kaum Aufrichtigeres begegnen als »The Silence« von Falk Richter.«
Stephan Reuter (Ausschnitt aus dem Text des Auswahlgremiums)