Anna SchudtFoto: © Jeanne Degraa
Anna Schudt, Foto: © Jeanne Degraa 
 

Anna Schudt

Geboren 1974 in Konstanz. Seit der Spielzeit 2024/25 wieder Ensemblemitglied der Schaubühne. Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Von 1994 bis 1999 im Ensemble der Münchner Kammerspiele, von 1999 bis 2001 an der Schaubühne. Anschließend Teil des Ensembles des Bayerischen Staatsschauspiel München sowie als Gast am Düsseldorfer Schauspielhaus. Zweifach ausgezeichnet mit dem Kurt-Meisel-Preis. Auch regelmäßig in Film- und Fernsehproduktionen tätig, u. a. von 2012 bis 2022 als Kommissarin im Dortmunder »Tatort«. Für ihre Rolle als Komikerin Gaby Köster im Fernsehfilm »Ein Schnupfen hätte auch gereicht« wurde Schudt 2018 mit dem International Emmy Award als beste Schauspielerin ausgezeichnet. 2019 erhielt sie für ihre Darstellung in »Aufbruch in die Freiheit« den Bayerischen Fernsehpreis. 2023 erhielt sie den Deutschen Fernsehpreis sowie ein Jahr zuvor den Ehrenpreis des Deutschen Fernseh-Krimi-Festivals Wiesbaden.

change von Maja Zade, Regie: Thomas Ostermeier (Uraufführung, 2024)