Bastian ReiberFoto: © Debora Mittelstaedt
Bastian Reiber, Foto: © Debora Mittelstaedt 
»Das Leben des Vernon Subutex 1«Foto: Thomas Aurin
»Das Leben des Vernon Subutex 1«, Foto: Thomas Aurin 
Der Krieg mit den MolchenFoto: © Gianmarco Bresadola
Der Krieg mit den Molchen, Foto: © Gianmarco Bresadola 
Der Krieg mit den MolchenFoto: © Gianmarco Bresadola
Der Krieg mit den Molchen, Foto: © Gianmarco Bresadola 
Prinz Friedrich von HomburgFoto: © Armin Smailovic, 2023
Prinz Friedrich von Homburg, Foto: © Armin Smailovic, 2023 
Prinz Friedrich von HomburgFoto: © Armin Smailovic, 2023
Prinz Friedrich von Homburg, Foto: © Armin Smailovic, 2023 
 

Bastian Reiber

Seit der Spielzeit 2017/18 Ensemblemitglied an der Schaubühne. Geboren in Mönchengladbach. Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig und am Neuen Theater Halle, hier auch Beginn der Zusammenarbeit mit Herbert Fritsch. Von 2009 bis 2012 Ensemblemitglied am Theater Magdeburg. Ab 2011 weitere Produktionen mit Herbert Fritsch an der Volksbühne Berlin. Von 2013 – 2017 Ensemblemitglied am Deutschen Schauspielhaus Hamburg. Dort Arbeiten u.a. mit Karin Beier, Christoph Marthaler, Karin Henkel und Katie Mitchell. Film- und TV-Rollen u. a. in »Der Tatortreiniger«, »Magical Mystery« (Regie: Arne Feldhusen, 2017) und in »Stasikomödie« (Regie: Leander Haußmann, 2022). Nachwuchsschauspieler des Jahres 2012 (Theater heute), Boy-Gobert-Preis 2015, Kunstpreis Berlin der Akademie der Künste 2022.

Zeppelin frei nach Texten von Ödön von Horváth, Regie: Herbert Fritsch (2017)
NULL von Herbert Fritsch, Regie: Herbert Fritsch (2018)
Champignol wider Willen von Georges Feydeau, Regie: Herbert Fritsch (2018)
Prometheus, ein Projekt von Bastian Reiber, Regie: Bastian Reiber (2019)
Amphitryon von Molière, Regie: Herbert Fritsch (2019)
Das Leben des Vernon Subutex 1 von Verginie Despentes, Regie: Thomas Ostermeier (2021)
Der Krieg mit den Molchen nach Karel Čapek, Regie: Clara Weyde (2022)
Genesis von Bastian Reiber und Team, Regie und Konzept: Bastian Reiber (Uraufführung, 2023)
Prinz Friedrich von Homburg von Heinrich von Kleist, Regie: Jette Steckel (2023)
Die Affaire Rue de Loucine von Eugène Labiche, Regie: Jan Bosse (2023)
Glaube, Geld, Krieg, Liebe von Robert Lepage, Regie: Robert Lepage (Uraufführung 2024)