Bettina Ehrlich

Geboren 1981 in Erfurt. Seit der Spielzeit 2015/16 Dramaturgin an der Schaubühne. Studium der Theaterwissenschaft und Publizistik an der Freien Universität Berlin und in Glasgow. Hospitanzen und Assistenzen am Deutschen Nationaltheater Weimar, Kunstfest Weimar und beim Theatertreffen. Während des Studiums Gastdramaturgin am Ballhaus Ost in Berlin. Im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von 2009 bis 2011 am Berliner Ensemble, in der Spielzeit 2011/12 an der Komischen Oper Berlin. 2012 bis 2015 Schauspieldramaturgin am Theater Basel. Dort Zusammenarbeit u.a. mit den Regisseur_innen Viktor Bodó, Barbara-David Brüesch, Niklaus Helbling, Thom Luz, Bettina Oberli und Tomas Schweigen.

Schaubühne

Borgen nach der TV-Serie von Adam Price, Regie: Nicolas Stemann (2016)
≈ [ungefähr gleich] von Jonas Hassen Khemiri, Regie: Mina Salehpour (2016)
Der Fremde von Albert Camus, Regie: Philipp Preuss (2016)
Zeppelin frei nach Ödön von Horváth, Regie: Herbert Fritsch (2017)
NULL von Herbert Fritsch, Regie: Herbert Fritsch (2018)
Champignol wider Willen von Georges Feydeau, Regie: Herbert Fritsch (2018)

In dieser Spielzeit

≈ [ungefähr gleich]

von Jonas Hassen Khemiri
Regie: Mina Salehpour

Champignol wider Willen

von Georges Feydeau
Regie und Bühne: Herbert Fritsch

Der Fremde

von Albert Camus
Regie: Philipp Preuss

HE? SHE? ME! FREE.

Ein Projekt von Patrick Wengenroth
Realisation: Patrick Wengenroth

Ja heißt ja und …

Eine Lecture Performance von und mit Carolin Emcke

NULL

von Herbert Fritsch
Regie und Bühne: Herbert Fritsch
Uraufführung

Zeppelin

frei nach Texten von Ödön von Horváth
Regie und Bühne: Herbert Fritsch