Caroline Tavernier

Caroline Tavernier ist seit 1994 Kostümbildnerin. Ursprünglich als Schneiderin im Filmbereich tätig, arbeitete sie bald als Kostümbildnerin mit Regisseur*innen wie Claire Denis, die Brüder Larrieux, Nicolas Klotz, Lodge Kerrigan. Zuletzt arbeitete sie an Ludovic Bergerys Spielfilm „L’étreinte“ mit Emmanuelle Béart, der im Mai 2021 Premiere hatte. Als Kostümbildnerin für das Theater verbindet sie seit 2013 eine enge Zusammenarbeit mit Julien Gosselin, aktuell für dessen Inszenierung "Le Passé" von Leonid Adreiev am Théâtre de l’Odéon (Premiere am 30/11/2021).
Außerdem gestaltet sie Kostüme für die Inszenierungen von Tiphaine Raffier, zuletzt für "La réponse des Hommes", Premiere am Théâtre la Criée 1. in Marseille am 17/12 /21.

Schaubühne
Qui a tué mon père (Wer hat meinen Vater umgebracht) von Édouard Louis, Regie: Thomas Ostermeier (2021)