Denis Kuhnert

Denis Kuhnert

Geboren 1975 in Halle. Seit 1993 als Hip Hop-Tänzer aktiv, u. a. mit dem urbanen Tanzstil B-Boying (Breaking). 2004 Gründung der Hip Hop-Tanzgruppe Funk Fellaz. Zahlreiche Auszeichnungen, u. a. mehrfacher Sieg bei der Deutschen Meisterschaft (Battle of the Year Germany), 4. Platz bei der Weltmeisterschaft 2007 (Battle of the Year International) und die Teilnahme beim R16 Korea 2008, einem der größten Events weltweit für die internationale B-Boy-Szene. Seit 2003 zunehmend Arbeiten im Tanztheater: Mitwirkung in einer Hauptrolle bei der mehrfach preisgekrönten Produktion »Rumble« des Tanztheaters Renegade. Mitwirkung als Tänzer u. a. in »41« des Renegade in Kooperation mit der Tanzkompanie Les petits poissons (Choreographie: Lorca Renoux, 2005), in »Extended Teenage Era« von Samir Akika (Renegade, 2007), in »Schwarze Katze« (Choreographie: Malou Airaudo, 2008), in »Zwei Uhr Nachts« (Regie: Falk Richter, Schauspiel Frankfurt, 2015) und in »iTMOi (in the mind of igor)« (Choreographie: Akram Khan, 2013). Zusammenarbeit mit Constanza Macras | DorkyPark in »Hell on Earth« (2008) und in »Open für Everything« (2012). Entwicklung von Choreographien, u. a. für  »Die stillen Trabanten« von Clemens Meyer (Regie: Armin Petras, 2018) am Deutschen Theater Berlin sowie für »Jeder stirbt für sich allein / Die Leipziger Meuten« nach dem Roman von Hans Fallada (Regie: Armin Petras, 2018) am Schauspiel Leipzig. Seit 2013 außerdem Tätigkeit als Fotograf im Tanz- und Modebereich.

Schaubühne

Ein Sommernachtstraum nach William Shakespeare, Regie/Choreographie: Thomas Ostermeier/Constanza Macras (2006)
Megalopolis von Constanza Macras | DorkyPark, Regie und Choreographie: Constanza Macras (UA 2010)
Berlin Elsewhere von Constanza Macras | Dorky Park, Regie und Choreographie: Constanza Macras (UA 2011)
FEAR Ein Stück von Falk Richter, Regie: Falk Richter (UA 2015)
Danke Deutschland – Cảm ơn nước Đức von Sanja Mitrović, Text und Regie: Sanja Mitrović (Uraufführung, 2019) 

 

In dieser Spielzeit

Danke Deutschland – Cảm ơn nước Đức

von Sanja Mitrović und Ensemble
Regie: Sanja Mitrović
Aus dem Englischen von Gerhild Steinbuch
Uraufführung
Globe