Erich Schneider

Lichtdesigner und Leiter der Beleuchtungsabteilung der Schaubühne.

Goldene Zeiten von Richard Dresser, Regie: Thomas Ostermeier (2002)
Merlin oder Das wüste Land von Tankred Dorst, Regie: Burkhard C. Kosminski (2002)
Nora von Henrik Ibsen, Regie: Thomas Ostermeier (2002)
Phaidras Liebe von Sarah Kane, Regie: Christina Paulhofer (2003)
Wunschkonzert von Franz Xaver Kroetz, Regie: Thomas Ostermeier, 2003)
Der Würgeengel von Karst Woudstra, Regie: Thomas Ostermeier (2003)
Das System 3/ Amok Weniger Notfälle von Falk Richter, Regie: Falk Richter (2004)
Das System 4/ Hotel Palestine von Falk Richter, Regie: Falk Richter (2004)
Gesäubert von Sarah Kane, Regie: Benedict Andrews, 2004)
Hedda Gabler von Henrik Ibsen, Regie: Thomas Ostermeier (2005)
Ein Sommernachtstraum frei nach William Shakespeare, Regie/Choreographie: Thomas Ostermeier, Constanza Macras (2006)
Die Katze auf dem heißen Blechdach von Tennessee Williams, Regie: Thomas Ostermeier (2007)
Room Service von John Murray und Allen Boretz, Regie: Thomas Ostermeier (2007)
Im Ausnahmezustand von Falk Richter, Regie: Falk Richter (2007)
Der Hund, die Nacht und das Messer von Marius von Mayenburg, Regie: Benedict Andrews, Uraufführung 2008)
John Gabriel Borkmann von Henrik Ibsen, Regie: Thomas Ostermeier (2008)
Hamlet von William Shakespeare, Regie: Thomas Ostermeier (2008)
Endstation Sehnsucht von Tennessee Williams, Regie: Benedict Andrews (2009)
Iphigenie auf Tauris von Johann Wolfgang von Goethe, Regie: Jossi Wieler (2009)
Die Nibelungen von Friedrich Hebbel, Regie: Marius von Mayenburg (2009)
Prometheus, gefesselt von Aischylos, Regie: Jossi Wieler (2009)
Gerettet von Edward Bond, Regie: Benedict Andrews (2010)
Dämonen von Lars Norén, Regie: Thomas Ostermeier (2010)
Der gute Mensch von SezUraufführungn von Bertolt Brecht, Regie: Friederike Heller (2010)
Othello von William Shakespeare, Regie: Thomas Ostermeier (2010)
Perplex von Marius von Mayenburg, Regie: Marius von Mayenburg (2010)
Lulu – Die Nuttenrepublik nach Frank Wedekind, Inszenierung: Volker Lösch (2010)
Die Heimkehr des Odysseus nach Claudio Monteverdi, Regie: David Marton (2011)
Antigone von Sophokles, Regie: Friederike Heller (2011)
Die Macht der Finsternis von Leo Tolstoi, Regie: Michael Thalheimer (2011)
The Day Before the Last Day von Yael Ronen & the Company, Regie: Yael Ronen (Uraufführung 2011)
Einsame Menschen von Gerhart Hauptmann, Regie: Friederike Heller (2011)
Eugen Onegin nach Alexander Puschkin, Regie: Alvis Hermanis (2011)
Das wohltemperierte Klavier Musiktheater nach Johann Sebastian Bach unter Verwendung des Romans Melancholie des Widerstands von László Krasznahorkai, Regie: David Marton (2012)
Märtyrer von Marius von Mayenburg, Regie: Marius von Mayenburg (2012)
Ein Volksfeind von Henrik Ibsen, Regie: Thomas Ostermeier (2012)
Der Tod in Venedig/Kindertotenlieder nach Thomas Mann/Gustav Mahler, Regie: Thomas Ostermeier (2013)
Viel Lärm um Nichts von William Shakespeare, Regie: Marius von Mayenburg (2013)
Tartuffe von Molière, Regie: Michael Thalheimer (2013)
Richard III. von William Shakespeare, Regie: Thomas Ostermeier (2015)
Ödipus der Tyrann nach Sophokles/Friedrich Hölderlin, Regie: Romeo Castellucci (2015)
Nachtasyl von Maxim Gorki, Regie: Michael Thalheimer (2015)
Westberlin Ein Abend von und mit Rainald Grebe, Regie: Rainald Grebe (Uraufführung 2015)
Borgen nach der TV-Serie von Adam Price, Regie: Nicolas Stemann (2016)
Professor Bernhardi von Arthur Schnitzler, Regie: Thomas Ostermeier (2016)
Rückkehr nach Reims nach Didier Eribon, Regie: Thomas Ostermeier (2017)
LENIN von Milo Rau & Ensemble, Regie: Milo Rau, Uraufführung (2017)
NULL von Herbert Fritsch, Regie: Herbert Fritsch (2018)
Shakespeare's Last Play von Dead Centre, Regie: Ben Kidd und Bush Moukarzel (2018)
Champignol wider Willen von Georges Feydeau, Regie: Herbert Fritsch (2018)
HE? SHE? ME! FREE. Ein Projekt von Patrick Wengenroth und dem Ensemble, Realisation: Patrick Wengenroth (2018)
status quo von Maja Zade, Regie: Marius von Mayenburg, (Uraufführung 2019)
abgrund von Maja Zade, Regie: Thomas Ostermeier, (Uraufführung, 2019)
Jugend ohne Gott von Ödön von Horváth, Regie: Thomas Ostermeier (2019)
Amphitryon von Molière, Regie: Herbert Fritsch (2019)
Die Anderen von Anne-Cécile Vandalem, Regie: Anne-Cécile Vandalem (Uraufführung, 2019)
Das Leben des Vernon Subutex 1 von Virginie Despentes, Regie: Thomas Ostermeier (2021)
Michael Kohlhaas von Heinrich von Kleist, Regie: Simon McBurney und Annabel Arden (2021)
ödipus von Maja Zade, Regie: Thomas Ostermeier (Uraufführung, 2021)
Wer hat meinen Vater umgebracht (
Qui a tué mon père) von Édouard Louis, Regie: Thomas Ostermeier (2021)
reden über sex von Maja Zade, Regie: Marius von Mayenburg (Uraufführung (2021)
Der Krieg mit den Molchen nach Karel Čapek, Regie: Clara Weyde (2022)
Sich waffnend gegen eine See von Plagen, ein Projekt von Stas Zhyrkov und Pavlo Arie, Regie: Stas Zhyrkov (2022)
Nachtland von Marius von Mayenburg, Regie: Marius von Mayenburg (Uraufführung, 2022)
Die Möwe von Anton Tschechow, Regie: Thomas Ostermeier (2023)
House of Dance von Tina Satter, Regie: Tina Satter (2023)
Prinz Friedrich von Homburg von Heinrich von Kleist, Regie: Jette Steckel (2023)
The Silence von Falk Richter, Regie: Falk Richter (Deutschsprachige Erstaufführung, 2023)
Bucket List von Yael Ronen, Regie: Yael Ronen (2023)
Bad Kingdom von Falk Richter, Regie: Falk Richter (Uraufführung, 2023)
Die Affaire Rue de Loucine von Eugène Labiche, Regie: Jan Bosse (2023)
spinne von Maja Zade, Regie: Maja Zade (Uraufführung, 2024)
Glaube, Geld, Krieg, Liebe von Robert Lepage, Regie: Robert Lepage (Uraufführung 2024)
change von Maja Zade, Regie: Maja Zade (Uraufführung, 2024)
Replay von Yael Ronen, Regie: Yael Ronen (Uraufführung, 2024)