Felix Römer

Felix Römer

Geboren 1960 in Wien. Seit 2002 Ensemblemitglied der Schaubühne. Schauspielstudium in Wien. Engagements am Burgtheater Wien, in Graz, Krefeld-Mönchengladbach, am Staatstheater Saarbrücken und am Staatstheater Kassel unter Adelheid Müther. Freie Produktionen, u. a. am FFT (»Forum Freies Theater«) in Düsseldorf. Gast am Theater Dortmund, u. a. als Christian in der Uraufführung von »Das Fest« (Regie: Burkhard C. Kosminski, 2000). Arbeiten u. a. mit Dieter Giesing, Otto Schenk, Kai Braak, Augusto Boal, Markus Imhoof, Michael Wallner, Brigitte Landes, Markus Dietz, Bruno Klimek, Christian Pade, Heinz Kreidl, Elias Perrig, Michael Gruner und Philipp Preuss (»McFamily« am Theater KOSMOS, 2011).
Uraufführungen seiner Stücke »Servus Mama« (Regie: Gerhard Weber, Theater Krefeld, 1990), »Bibione« (Regie: Eberhard Köhler, Staatstheater Saarbrücken, 1992), »Guglhupf« (Regie: Matthias Frank, Theater Dortmund, 2008) und »Im Herbst« (Regie: Stefan Suske, Effinger Theater Bern, 2009). Außerdem schrieb er diverse Reiseberichte für die FAZ und Prosatexte, u. a. für die Deutschlandsaga – Fanzine der Berliner Schaubühne im Rahmen der Theaterproduktion Deutschlandsaga (»G`schichten aus dem Wiener Wirtshaus«, 2008). Film und Fernsehen: u. a. »Dreileben – Eine Minute Dunkel« (Regie: Christoph Hochhäusler, 2010), »Vergiss mein Ich« (Regie: Jan Schomburg, 2012), »Blutgletscher« (Regie: Marvin Kren, 2014), »Phoenix« (Regie: Christian Petzold, 2014) und »Meine Tochter Anne Frank« (Regie: Raymond Ley, 2015).

Schaubühne (Auswahl)

»Merlin oder das wüste Land« von Tankred Dorst (Regie: Burkhard C. Kosminski, 2002)
»Woyzeck« von Georg Büchner (Regie: Thomas Ostermeier, 2003)
»Der Würgeengel« von Karst Woudstra (Regie: Thomas Ostermeier, 2003)
Electronic City von Falk Richter (Regie: Tom Kühnel, 2004)
»Gesäubert« von Sarah Kane (Regie: Benedict Andrews, 2004)
Die Dummheit von Rafael Spregelburd (Regie: Tom Kühnel, 2005)
Nikolaj Trilezkij in »Platonow« von Anton Tschechow (Regie: Luk Perceval, 2006)
Werner in Liebe ist nur eine Möglichkeit von Christoph Nußbaumeder (Regie: Thomas Ostermeier, 2006)
»MOLIERE. Der Menschenfeind – Don Juan – Tartuffe – Der Geizige« von Feridun Zaimoglu, Günter Senkel und Luk Perceval (Regie: Luk Perceval, 2007)
Sasha Smirnoff / Senator Blake in Room Service von John Murray und Allen Boretz (Regie: Thomas Ostermeier, 2007)
Deutschlandsaga Uraufführungswerkstatt (Regie: Robert Borgmann und Jan-Christoph Gockel, 2007/08)
Wilhelm Foldal in John Gabriel Borkmann von Henrik Ibsen (Regie: Thomas Ostermeier, 2008)
Was kann eine gute stehende Schaubühne eigentlich wirken? Teil 1 (Realisation: Patrick Wengenroth, 2009)
Karl/Pums in Berlin Alexanderplatz Eine Bearbeitung des Romans von Alfred Döblin (Regie: Volker Lösch, 2009)
Entgrenzung Ein Projekt von Frank Oberhäußer (Realisation: Frank Oberhäußer, 2010)
Dr. Goll/Schigolch/Jack in Lulu - Die Nuttenrepublik nach Frank Wedekind (Inszenierung: Volker Lösch, 2010)
Also sprach Zarathustra Eine Übermensch-Revue für alle und Keinen von Patrick Wengenroth nach Friedrich Nietzsche (Realisation: Patrick Wengenroth, 2012)
Kellner in Der Tod in Venedig/Kindertotenlieder nach Thomas Mann/Gustav Mahler (Regie: Thomas Ostermeier, 2013)
Angst essen Deutschland auf, Texte von Rainer Werner Fassbinder (Realisation: Patrick Wengenroth, 2013)
Draußen vor der Tür von Wolfgang Borchert (Inszenierung: Volker Lösch, 2013)
Baal von Bertolt Brecht (Regie: Nicholas Mockridge, 2013)
Madame Pernelle in Tartuffe von Molière (Regie: Michael Thalheimer, 2013)
Fritz Haber in The Forbidden Zone von Duncan Macmillan (Regie: Katie Mitchell, 2014)
Das Kalkwerk von Thomas Bernhard (Regie: Philipp Preuss, 2014)
Nachtasyl von Maxim Gorki, Regie: Michael Thalheimer (2015)
Wallenstein von Friedrich Schiller (Regie: Michael Thalheimer, 2016)
Der Fremde von Albert Camus, Regie: Philipp Preuss (2016)
Der eingebildete Kranke von Molière, Regie: Michael Thalheimer (2017) 
LENIN von Milo Rau & Ensemble, Regie: Milo Rau (Uraufführung, 2017)

 

In dieser Spielzeit

Das Kalkwerk

von Thomas Bernhard
Regie: Philipp Preuss

Der Fremde

von Albert Camus
Regie: Philipp Preuss

LENIN

von Milo Rau & Ensemble
Regie: Milo Rau

Tartuffe

von Molière
Regie: Michael Thalheimer