«  September  »

Mo Di Mi Do Fr Sa So

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

       

James Macdonald

Seit 1992 Hausregisseur am Royal Court Theatre London. Dort letzte Inszenierungen wie »Hard Fruit« (Jim Cartwright), »Real Classy Affair« (Nick Grosso), »Simpatico« (Sam Shepard), »Thyestes« (Seneca, übersetzt von Caryl Churchill) und die Uraufführungen »Blasted« (»Zerbombt«), »Cleansed« (»Gesäubert«) und »4.48 Psychosis« (»4.48 Psychose«). Außerdem Inszeierungen für die Royal Shakespeare Company »The Tempest« (Shakespeare) und »Roberto Zucco« (Koltès), am Almeida Theatre London »The Triumph of Love« (Marivaux). Operninszenierungen u.a. an der Welsh National Opera Cardiff Verdis »Rigoletto«, an der Garsington Opera Mozarts »Die Zauberflöte«, an der Almeida Opera »Wolf Cub Village/Night Banquet« von Guo Wenjing und in den Riverside Studios London »Lives of the Great Poisoners« von Caryl Churchill und Orlando Gough. Inszenierungen am Burgtheater Wien »4.48 Psychose«(2001). New York Times Theaterkritiker Ben Brantley wählte »4.48 Psychosis« und »A Number« (dt.»Die Kopien«)2004 unter die zehn besten Inszenierungen des Jahres.

Schaubühne:
»Our Late Night« von Wallace Shawn (Einrichtung im Rahmen von FIND 2001)
»Die Kopien« von Caryl Churchill (2004/05)
»Troilus und Cressida« von William Shakespeare (2004)

«  September  »

Mo Di Mi Do Fr Sa So

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30