Jan Bluthardt

Jan Bluthardt

Geboren 1978 in Temuco. Schauspielstudium an der Westfälischen Schauspielschule Bochum. Bereits während der Ausbildung erste Rollen am Schauspielhaus Bochum, am Schauspiel Leipzig und an den Städtischen Bühnen Münster. Von 2006–09 Ensemblemitglied am Theater Basel, hier Zusammenarbeit u. a. mit den Regisseur_innen Werner Düggelin, Elias Perrig und Anna Viebrock. Von 2009–14 Engagement am Schauspielhaus Zürich, wo er in Inszenierungen u. a. von Sebastian Baumgarten, Barbara Frey, Herbert Fritsch, Ruedi Häusermann, Sebastian Nübling, René Pollesch, Stefan Pucher und Clemens Sienknecht spielt. Seit der Saison 2014/15 arbeitet Jan Bluthardt als freier Schauspieler am Maxim Gorki Theater, an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, an der Schaubühne, an den Münchner Kammerspielen, am Schauspielhaus Zürich und am Theater Neumarkt in Zürich. 2017 war Bluthardt im »Tatort – Der Tod ist unser ganzes Leben« zu sehen (Regie: Philip Koch).

Schaubühne

der die mann nach Texten von Konrad Bayer, Regie: Herbert Fritsch (Übernahme der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz)

 

In dieser Spielzeit

der die mann

nach Texten von Konrad Bayer
Regie und Bühne: Herbert Fritsch
Übernahme von der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz