Jovana Reisinger

Geboren 1989 in München und aufgewachsen in Österreich. Autorin, Filmemacherin und bildende Künstlerin. Nach dem Abschluss in Kommunikationsdesign studierte sie Drehbuch und Dokumentarfilmregie an der Hochschule für Fernsehen und Film München. Für ihren Debütroman »Still halten«  (2017) wurde sie mit dem Bayern 2-Wortspiele-Preis ausgezeichnet, ihr Roman »Spitzenreiterinnen« war für den Bayerischen Buchpreis 2021 nominiert. Inszenierungen des Romans wurden 2023 am Staatstheater Kassel und am Residenztheater München aufgeführt, bei letzterer Inszenierung war Reisinger auch Co-Autorin der Textfassung. Ihre Kurzfilme laufen in Ausstellungen und Festivals, u. a. bei den Kurzfilmtagen Oberhausen, im yi:project space Beijing und in der Kunsthalle Osnabrück. Zudem verantwortet Jovana Reisinger seit Juni 2020 die Kolumne »Bleeding Love« bei VOGUE online und seit 2023 die »Single Kolumne« bei der FAZ. 2022 ist ihr Essayband »Enjoy Schatz« im Korbinian Verlag erschienen, 2023 der Band »Menstruation« in der Reihe Reclam 100 Seiten.

Enjoy Schatz von Jovana Reisinger, Regie: Sarah Kohm (Uraufführung, 2024)