«  Mai  »

Mo Di Mi Do Fr Sa So

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola

Geboren 1966 in Legazpi. Studium der Alten Musik am Conservatorio Superior de Musica in San Sebastián und an der Academie voor Oude Muziek in Amsterdam. Beginn des Tanzens nach seiner Ausbildung zum Countertenor. Zusammenarbeit u.a. mit Pieter C. Scholten, Arthur Rosenfeld und mit Lloyd Newson an der Produktion »Enter Achilles« des DV8 Physical Theater. Als Tänzer, Darsteller und Choreograph Mitwirkung bei vielen international ausgezeichneten Filmen. Seit 1996 Zusammenarbeit mit Sasha Waltz. Als Tänzer bei »Allee der Kosmonauten«, »Zweiland« und »Na Zemlje«, sowie Mitentwicklung des musikalischen Konzepts und eines Teils der Kompositionen. Seit 1999 Mitglied des Tanzensembles der Schaubühne. Regie für »He taught me to yodel« (Joanna Dudley). Darüberhinaus gefragter Lehrer und Gastdozent an der Folkwang Hochschule in Essen.

Schaubühne:
»Körper« (Regie/Choreographie: Sasha Waltz, 2000)
»The rest of you« (Regie: Luc Dunberry/Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola, 2000)
»d'avant« (Regie/Choreographie: S.L. Cherkaoui, J.K. Diaz de Garaio Esnaola, L. Dunberry, D. Jalet 2002)
»noBody« (Regie: Sasha Waltz, 2002)
»insideout« (Choreographische Installation von Sasha Waltz, 2003)
»Colors may fade with friction« von Joanna Dudley und Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola (Regie: Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola, Rufus Didwiszus, Joanna Dudley, 2004)
»Impromptus« (Regie/Choreographie: Sasha Waltz, 2004)

«  Mai  »

Mo Di Mi Do Fr Sa So

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31