Luc Guiol

Luc Guiol

Geboren 1979 in Frankreich. Zunächst Studium der Philosophie; später Schauspielausbildung u. a. am Conservatoire Municipal Gustave Charpentier in Paris, an der Royal Academy of Dramatic Arts in London, am Théâtre de la Tempête in Paris und am Teatro Stabile Innovazione/Teatro Gil Vicente (Ecole des Maîtres 2013). Seit 2005 Rollen u. a. in »Le Projet concret« vom Collectif Le Bouc sur le Toit (Regie: Virginie Berthier, Paris, 2007), in »Encore une fois sur le fleuve« von François Moreaux nach Jacques Prévert (Regie: François Moreaux, Espace La Risée, Montréal, 2010), und in »Sei« von Caroline Dumas de Rauly, im Tryptichon »Les Putains se perdent à être peintes« vom Collectif Le Bouc sur le Toit (Regie: Virginie Berthier, Le Tricyle, Grenoble, 2014). In Fernsehproduktionen zu sehen, u. a. in »R.I.S. Police Scientifique« (2008), in »On m’a volé mon adolescence« (Regie: Alain Guiraudie, 2008) und in »Les Associés« (Regie: Alain Berliner, 2009).