Marcus Peter Tesch

Geboren 1989 in Deggendorf. Seit der Spielzeit 2017/18 Dramaturgieassistent an der Schaubühne. Als Performer Zusammenarbeiten mit René Pollesch, 400asa, Vegard Vinge/Ida Müller an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. Studium der Angewandten Theaterwissenschaft in Gießen. Während des Studiums Hospitanzen und Assistenzen am Schauspiel Frankfurt, der Schaubühne und am Mousonturm Frankfurt in Projekten von Falk Richter und Eisa Jocson. 2017 Nominierung für den Retzhofer Dramapreis. Zuletzt Textarbeiten am Maxim-Gorki-Theater, am Deutschen Theater und für das Berliner African Book Festival.

Schaubühne

After Work ein Projekt der Polyrealisten, Leitung: Wiebke Nonne (2018)
HE? SHE? ME! FREE. Ein Projekt von Patrick Wengenroth und dem Ensemble, Realisation: Patrick Wengenroth (2018)
ICH IST EIN ANDERER DIESES WIR BIN NICHT EINE PFEIFE (Metaware) Eine Lecture Performance von und mit Mark Waschke (2019)
Danke Deutschland – Cảm ơn nườc Đức von Sanja Mitrović, Regie: Sanja Mitrović (2019)
Grand Hotel Ein Projekt der Polyrealisten, Leitung: Philipp Rost (2019)
Der kaukasische Kreidekreis von Bertolt Brecht, Regie: Peter Kleinert (2019)


In dieser Spielzeit

Danke Deutschland – Cảm ơn nước Đức

von Sanja Mitrović und Ensemble
Regie: Sanja Mitrović
Aus dem Englischen von Gerhild Steinbuch
Uraufführung
Globe

Der kaukasische Kreidekreis

von Bertolt Brecht
Regie: Peter Kleinert

HE? SHE? ME! FREE.

Ein Projekt von Patrick Wengenroth und dem Ensemble
Realisation: Patrick Wengenroth
Studio

ICH IST EIN ANDERER DIESES WIR BIN NICHT EINE PFEIFE (Metaware)

Ein Abend von und mit Mark Waschke
Globe