Marie Burchard

Marie Burchard

Geboren 1982 in Bonn, aufgewachsen bei Paris, Ensemblemitglied seit der Spielzeit 2014/15. Schauspielausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« Berlin. Von 2008─10 Ensemblemitglied am Nationaltheater Weimar. Mehrfache Zusammenarbeit mit Andrea Breth u. a. als Dunja in »Verbrechen und Strafe« (Salzburger Festspiele, 2008), als Eve in »Der zerbrochene Krug« von Heinrich von Kleist (Ruhrtriennale, 2009) sowie in »Marija« von Isaak Babel (Düsseldorfer Schauspielhaus, 2012). Außerdem spielte sie Hermia in »Sommernachtstraum« von William Shakespeare (Regie: Markus Bothe, Schauspiel Frankfurt, 2011). Diverse Arbeiten bei Fernsehproduktionen, u. a. »Verliebt, Verlobt, Vertauscht« (Regie: Josh Bröcker, 2014). Außerdem Rollen in verschiedenen Kinofilmen: »Die letzte Lüge« (Regie: Jonas Grosch, 2011), in der sie die Hauptrollen spielte, sowie in »Die Bücherdiebin« (Regie: Brian Percival, 2013). Sie wird zudem 2017 im Film »Wenn Fliegen Träumen« (Regie: Katharina Wackernagel und Jonas Grosch) zu sehen sein.

Schaubühne

Stück Plastik von Marius von Mayenburg (Regie: Marius von Mayenburg, UA 2015)
Westberlin Ein Abend von und mit Rainald Grebe (Regie: Rainald Grebe, UA 2015)
Ungeduld des Herzens von Stefan Zweig (Regie: Simon McBurney, 2015)
Wallenstein von Friedrich Schiller (Regie: Michael Thalheimer, 2016)
Peng von Marius von Mayenburg, Regie: Marius von Mayenburg (UA 2017)
Italienische Nacht von Ödön von Horváth, Regie: Thomas Ostermeier (2018)