Martin Klingeberg

Jahrgang 1961. 1986 Musikstudium (Hauptfach Trompete). Seit 1996 freier Musiker. Tätigkeitsfeld von Soloprojekten bis zur Big Band, Studioaufnahmen (»Stachelschweine«, Udo Jürgens u.a.), Filmmusiken (»Frau2 sucht HappyEnd« mit Ben Becker u.a.) und Unterricht. Seit 2000 zahlreiche Arbeiten fürs Theater: in der Uraufführung von David Gieselmanns »Herr Kolpert« (Regie: Wulf Twiehaus/Marius von Mayenburg) und seit 2003 in Georg Büchners »Leonce und Lena« (Regie: Robert Wilson, Musik: Herbert Grönemeyer) am Berliner Ensemble. Zusammenarbeit mit Tom Kühnel in »Helden des 20. Jahrhunderts« (Volksbühne). Mitglied der Band »Shank«. Außerdem Leitung seiner Band »Baby Bonk«.

Schaubühne

»Supermarket« von Biljana Srbljanovic (Regie: Thomas Ostermeier, 2001)
»Die Dummheit« von Rafael Spregelburd (Regie: Tom Kühnel, 2005)
Italienische Nacht von Ödön von Horváth, Regie: Thomas Ostermeier (2018)

In dieser Spielzeit

Italienische Nacht

von Ödön von Horváth
In einer Fassung von Thomas Ostermeier und Florian Borchmeyer
Regie: Thomas Ostermeier