Miako Klein

Miako Klein

Geboren 1982 in Münster. Musikstudium (Blockflöte und Violine) am Conservatorium van Amsterdam. Mitglied des Amsterdamer Renaissance Blockflöten Consorts The Royal Wind Music, des Ensembles Via Artis für mittelalterliche Musik sowie Gründungsmitglied des Espiga Streichquartetts und des Trio KAZE. Gast beim Ensemble Modern Frankfurt, beim International Contemporary Ensemble ICE in New York und beim Quartet New Generation. Zusammenarbeit u. a. mit Brad Henkel, Harald Austbø und Audrey Chen. Von 2010–11 Musikerin beim Cirque du Soleil für »ZAiA« in Macau. Spielte bei Uraufführungen u. a. von »Synecdochism« von Chikage Imai (Muziekgebouw aan’t IJ, 2008), von »Boreo« von Giorgio Tedde (Haitink-Zaal Amsterdam, 2008), der Oper »Thanks to My Eyes« von Oscar Bianchi (mit dem Ensemble Modern, Festival d’Aix-en-Provence, 2011) und von »Sirenen« von Alexandra Filonenko (Ultraschall-Festival Berlin, 2012).
Zahlreiche Auszeichnungen, u. a. gewann sie den Preis der IRINO Foundation in Tokyo und mehrmals den 1. Preis des Bundeswettbewerbs »Jugend musiziert«.