Nina Wetzel

Bühnen- und Kostümbildstudium in Paris. Seit 1996 als Bühnen- und Kostümbildnerin u. a. an folgenden Theatern beschäftigt: Schauspielhaus Hamburg, Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Schauspielhaus Zürich, Schauspiel Hannover, Münchner Kammerspiele, Burgtheater Wien, Theater Basel, Schaubühne am Lehniner Platz.
Arbeiten u. a. mit: Christoph Schlingensief, Alexander Kluge, Schorsch Kamerun, Elias Perrig, Christina Paulhofer, Tom Kühnel, Lars Ole Walburg, Stefan Pucher, Jan-Christoph Gockel, Thomas Ostermeier und Marius von Mayenburg.

Schaubühne

Bühne

Die Tauben von David Gieselmann (Regie: Marius von Mayenburg, 2009)
Die Ehe der Maria Braun nach einer Vorlage von Rainer Werner Fassbinder (Regie: Thomas Ostermeier, 2009)
Dämonen von Lars Norén (Regie: Thomas Ostermeier, 2010)
Perplex von Marius von Mayenburg (Regie: Marius von Mayenburg, 2010)
Der talentierte Mr. Ripley nach Patricia Highsmith (Regie: Jan-Christoph Gockel, 2011)
Märtyrer von Marius von Mayenburg (Regie: Marius von Mayenburg, 2012)
»Hotel Bogota«, Autorentheaterprojekt (Einrichtung: Jan-Christoph Gockel, 2012)
Viel Lärm um Nichts von William Shakespeare (Regie: Marius von Mayenburg, 2013)
Stück Plastik von Marius von Mayenburg (Regie: Marius von Mayenburg, UA 2015)
Peng von Marius von Mayenburg, Regie: Marius von Mayenburg (UA 2017)
Rückkehr nach Reims nach Didier Eribon, Regie: Thomas Ostermeier (2017)

Kostüm

»Macbeth« von William Shakespeare (Regie: Christina Paulhofer, 2002)
Hedda Gabler von Henrik Ibsen (Regie: Thomas Ostermeier, 2005)
Hamlet von William Shakespeare (Regie: Thomas Ostermeier, 2008)
John Gabriel Borkmann von Henrik Ibsen (Regie: Thomas Ostermeier, 2008) 
Die Tauben von David Gieselmann (Regie: Marius von Mayenburg, 2009)
Die Ehe der Maria Braun nach einer Vorlage von Rainer Werner Fassbinder (Regie: Thomas Ostermeier, 2009)
Dämonen von Lars Norén (Regie: Thomas Ostermeier, 2010)
Othello von William Shakespeare (Regie: Thomas Ostermeier, 2010)
Perplex von Marius von Mayenburg (Regie: Marius von Mayenburg, 2010)
Der talentierte Mr. Ripley nach Patricia Highsmith (Regie: Jan-Christoph Gockel, 2011)
Märtyrer von Marius von Mayenburg (Regie: Marius von Mayenburg, 2012)
»Hotel Bogota«, Autorentheaterprojekt (Einrichtung: Jan-Christoph Gockel, 2012)
Ein Volksfeind von Henrik Ibsen (Regie: Thomas Ostermeier, 2012)
Viel Lärm um Nichts von William Shakespeare (Regie: Marius von Mayenburg, 2013)
2666 von Roberto Bolaño (Regie: Àlex Rigola, 2014)
Stück Plastik von Marius von Mayenburg (Regie: Marius von Mayenburg, UA 2015)
Professor Bernhardi von Arthur Schnitzler, Regie: Thomas Ostermeier (2016)
Peng von Marius von Mayenburg, Regie: Marius von Mayenburg (UA 2017)
Rückkehr nach Reims nach Didier Eribon, Regie: Thomas Ostermeier (2017)

 

In dieser Spielzeit

Dämonen

von Lars Norén
Regie: Thomas Ostermeier

Die Ehe der Maria Braun

Nach einer Vorlage von Rainer Werner Fassbinder
Drehbuch: Peter Märthesheimer und Pea Fröhlich
Regie: Thomas Ostermeier 

Ein Volksfeind

von Henrik Ibsen
Regie: Thomas Ostermeier

Hamlet

von William Shakespeare
Regie: Thomas Ostermeier

Hedda Gabler

von Henrik Ibsen
Regie: Thomas Ostermeier

Peng

von Marius von Mayenburg
Regie: Marius von Mayenburg

Professor Bernhardi

von Arthur Schnitzler
Fassung von Thomas Ostermeier und Florian Borchmeyer
Regie: Thomas Ostermeier

Rückkehr nach Reims

nach Didier Eribon
In einer Fassung der Schaubühne
Regie: Thomas Ostermeier

Stück Plastik

von Marius von Mayenburg
Regie: Marius von Mayenburg
Uraufführung