Thomas Witte

Geboren 1968 in Peine. Studium an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart bei Pierre Favre. Engagements als Theatermusiker am Deutschen Theater Berlin, Schauspielhaus Hamburg, Schaubühne Berlin, Burgtheater Wien, Schauspielhaus Zürich und bei der Kompanie DorkyPark. Zusammenarbeit mit Thomas Ostermeier bei »Disco Pigs« (Schauspielhaus Hamburg, 1998) und »Der blaue Vogel« (Deutsches Theater Berlin, 1999). 2013 Bühnenmusik für Marius von Mayenburgs Inszenierung »Viel Lärm um Nichts« an der Schaubühne. Tourneen und Studioarbeiten mit Patrick Bebelaar, Shannon Callahan, Ben Hamilton, Diane Weigmann, Gayle Tufts, Aziza A., Die Grundguten, Diamond, Jessica Gall, Josefine und das Meer, Oren Lavie, Poems for Laila u.a. Er tourt durch ganz Europa, USA, Russland, Asien.

Schaubühne

Viel Lärm um Nichts von William Shakespeare (Regie: Marius von Mayenburg, 2013)
WE ARE GOLDEN – Thirteen notes about yearning, ein Liederabend von und mit Eva Meckbach, Claus Erbskorn und Thomas Witte (2014)
Richard III. von William Shakespeare (Regie: Thomas Ostermeier, 2015)
Italienische Nacht von Ödön von Horváth, Regie: Thomas Ostermeier (2018)
Im Herzen der Gewalt von Édouard Louis, Regie: Thomas Ostermeier (2018)

In dieser Spielzeit

Im Herzen der Gewalt

von Édouard Louis
in einer Fassung von Thomas Ostermeier, Florian Borchmeyer und Édouard Louis
Regie: Thomas Ostermeier
Deutschsprachige Erstaufführung

Italienische Nacht

von Ödön von Horváth
In einer Fassung von Thomas Ostermeier und Florian Borchmeyer
Regie: Thomas Ostermeier

Richard III.

von William Shakespeare
Regie: Thomas Ostermeier