Film: Angélica (Una tragedia)

Dokumentarfilm über Angélica Liddell von Manuel Fernández-Valdés
Eintritt frei


Die Schaubühne zeigt den Dokumentarfilm »Angélica (Una tragedia)« im Mai exklusiv zusammen mit allen Vorstellungen von Angélica Liddells Inszenierung »Toter Hund in der Chemischen Reinigung: die Starken«. Der Film zeigt die Regisseurin, Autorin und Schauspielerin Angélica Liddell bei den Proben für ihr Stück »Todo el cielo sobre la tierra (El síndrome de Wendy)« im Frühjahr 2013. Darin fügt sie die Erzählung von Peter Pan, die reale Geschichte des norwegischen Massenmörders Anders Behring Breivik und eine schonungslose Abrechnung mit ihren Geschlechtsgenossinnen gemeinsam mit einem deutschen Philosophiestudenten, ausgestopften Alligatoren und chinesischen Straßenwalzertänzern auf der Bühne zu einem Theaterabend zusammen. Der Regisseur Manuel Fernández-Valdés begleitet sie auf den Proben. Sein Film »Angélica (Una tragedia)« zeichnet das Porträt einer Künstlerin, die kompromisslos Theater und Leben miteinander verbindet. Ihren intimsten Gedanken und Einflüssen, ihren Ängsten, Verletzungen und ihrem Schmerz gibt sie auf der Bühne eine ästhetische Überhöhung und findet in der Tragödie einen adäquaten Ausdruck.

Trailer

Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Instituto Cervantes Berlin.   

Dauer: ca. 80 Minuten