BLACK OFF

von Ntando Cele und Manaka Empowerment Productions
Idee und Konzept: Ntando Cele (Durban/Bern)


Gastspiel im Rahmen von FIND 2018

»Blackfacing« auf der Theaterbühne oder im Fernsehen sorgt immer wieder für Schlagzeilen. Ntando Cele dreht den Spieß um: In ihrer Stand-up-Konzert-Performance »Black Off « betritt Bianca White, Ntando Celes weißes Alter Ego, mit blonder Perücke, blauen Linsen und »whitefaced« die Bühne. White ist eine »rhodesische« Weltenbummlerin, gibt Selbsthilfekurse, meditiert, engagiert sich für Kinder, hat sogar welche adoptiert und träumt von einer weißen Welt, in der jeder und jede ihre »inner and outer blackness« überwinden kann. Bis Vera Black, eine schwarze Punkerin, auftritt...

Ntando Cele (*1980, Durban) ist eine in Südafrika geborene, in Bern ansässige Künstlerin. Sie hat in Durban Schauspiel und in Amsterdam bei DasArts studiert. Ihre Arbeiten heben die Grenzen zwischen Physical Theatre, Videoinstallation, Konzert und Performance auf. Sie kombiniert Musik, Text und Video, um ihre eigene Identität auf der Bühne nachzubilden. In » Black Off « verbindet sie ihre früheren Arbeiten » Face Off « und »Black Notice«, thematisiert mit unkorrekten Aussagen und Witzen den versteckten  Rassismus im Alltag, seziert lustvoll Vorurteile und Stereotypen und konfrontiert die Zuschauer_innen mit der eigenen Wahrnehmung.

Komposition: Simon Ho
Text, Co-Regie und Ton: Raphael Urweider
Video: Ntando Cele
Lichtdesign: Tonio Finkam
Technik: Maria Liechti
Produktionsleitung: Michael Röhrenbach

Mit: Ntando Cele (Schauspiel, Gesang), Patrick Abt (Gitarre, Sidekick), Pit Hertig (Schlagzeug), Simon Ho (Piano)

Dauer: ca. 120 Minuten


Trailer

 

Gefördert durch PRAIRIE. Das Koproduktionsmodell des Migros-Kulturprozent mit innovativen Schweizer Theater- und Tanzcompagnien.