MenüMenü    English

Do You Still Love Me?

von Sanja Mitrović (Belgien/Serbien)
Regie: Sanja Mitrović


Gastspiel im Rahmen von FIND 2016

Fußball und Theater finden beide live und vor Publikum statt, leben vom konflikthaften Aufeinandertreffen von Kontrahenten und zählen beide leidenschaftlich begeisterte Anhänger und glühende Verehrer zu ihren Zuschauern. Dennoch haben beide auf den ersten Blick nur wenig miteinander gemein: Handelt es sich beim Fußball um eine Multimilliarden-Dollar-Industrie mit hunderttausenden Anhängern, in der Nationalismus, Xenophobie, politische Gewalt und Korruption an der Tagesordnung sind, so soll das Theater als Ort der Hochkultur Aufklärung verbreiten und solchen gefährlichen Tendenzen ein Gegengewicht sein – lebt aber von einem eher kleinen Publikum und basiert selbst auf strukturellen Ungerechtigkeiten. Wo treffen sich diese beiden Welten, was haben sie einander zu sagen? Wo können wir uns noch in anderen erkennen in Zeiten, in denen die westlichen Gesellschaften stärker denn je gespalten in Arm und Reich erscheinen, von rechtem wie linkem Populismus, Fremdenfeindlichkeit, Ressentiments und Demokratieverdrossenheit bedroht sind? Gibt es gemeinsame Punkte, können wir etwas teilen in unseren immer mehr zersplitterten Gesellschaften? »Do You Still Love Me?« untersucht mit einer Gruppe französischer und belgischer Theaterschauspieler und echten Fußballfans aus Brüssel Ideen von Gemeinschaft, Zugehörigkeit und Identität – und stellt die Frage, welchen Leidenschaften Menschen ihr ganzes Leben widmen in einer Gesellschaft, die zunehmend den Zusammenhalt verliert.

>>> Englischsprachige Q&A zum Stück in Pearson's Preview: What Football Supporters and Theatre Have in Common

Sanja Mitrović, geboren in Zrenjanin, ehemaliges Jugoslawien
Theaterregisseurin, Choreographin, Autorin und Dozentin. Lebt und arbeitet in Brüssel. Sie studierte Pantomime an der Amsterdamse Hogschool voor de Kunsten, sowie Japanologie und Literatur an der Universität Belgrad. Außerdem ist sie die Gründerin und künstlerische Leiterin von Stand Up Tall Productions. 2010 erhielt sie den renommierten Theaterpreis BNG (Nieuwe Theatermakers Prijs) für junge Regisseure vom Theater Instituut Nederlands. Mitrovićs Projekte wurden von zahlreichen internationalen Festivals und Institutionen gefördert und koproduziert, u. a. dem Kunstenfestivaldesarts (Brüssel), den Wiener Festwochen, dem BITEF Festival (Belgrad), dem Zürcher Theater Spektakel, dem Festival International Mettre en Scène (Rennes) und dem Teatro Nacional São João (Porto). Beim FIND 2016 ist sie außerdem in Milo Raus »The Dark Ages« zu sehen.

Trailer

Regie: Sanja Mitrovic
Dramaturgie: Jorge Palinhos
Kostüme: Frédérick Denis
Sound: Vladimir Rakic
Kamera und Videodesign: Sanja Mitrovic
Licht: Stéphane Lebonvallet
Produktion und Tourmanagement: Liesbeth Stas

Mit: Servane Ducorps, Cédric Eeckhout, Ina Geerts, Sid van Oerle & Kostas Pericaud, Dominique Piron, Sam De Leener, Gregory Uytterhaegen (Anhänger des Fußballvereins Royale Union Saint-Gilloise)

Dauer: ca. 110 Minuten


Eine Produktion von Stand Up Tall Productions (NL), La Comédie de Reims-CDN / Reims Scènes d’Europe (FR), Hiros (BE) in Koproduktion mit STUK (BE), Beursschouwburg (BE). Unterstützt von: The Amsterdam Fund for the Arts (NL), The Flemish Community (BE), Performing Arts Fund (NL).