«  April  »

Mo Di Mi Do Fr Sa So

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20 21

22

23 24 25 26
27 28 29 30      

Drei Schwestern

von Anton P. Tschechow
Regie: Peter Stein
 

Tschechow schrieb sein Stück »Drei Schwestern« auf der Krim – abgeschnitten vom Moskauer Kunstleben – wohin er sich zur Behandlung seiner Tuberkuloseerkrankung zurückziehen musste. Die Uraufführung erfolgte 1901 durch Konstantin Stanislawski. Für seine legendäre Inszenierung an der Schaubühne 1984, die im gleichen Jahr zum Theatertreffen eingeladen wurde, legte Peter Stein die drei großen Säle am Lehniner Platz zu einer einzigen Spielstätte zusammen. Die junge Corinna Kirchhoff gab in der Rolle der Irina ihr Theaterdebüt. »Alltäglichkeit und mythischer Zauber – noch in keiner Tschechow-Inszenierung war beides so nah beieinander, so unzertrennlich wie in Peter Steins Inszenierung der ›Drei Schwestern‹ an der Berliner Schaubühne.« (Benjamin Henrichs, DIE ZEIT, 10.2.1984)
»Die Aufführung von ›Drei Schwestern‹ wird man eine Erfüllung nennen dürfen.« (Peter Iden, Frankfurter Rundschau, 1.10.2017)

Bühne: Karl-Ernst Herrmann
Kostüme: Moidele Bickel
Dramaturgie: Dieter Sturm

Mit: Peter Simonischek, Edith Clever, Jutta Lampe, Corinna Kirchhoff, Werner Rehm, Tina Engel, Otto Sander, Wolf Redl, Ernst Stötzner, Roland Schäfer, Jochen Tovote, Nikolaus Dutsch, Johanna Hofer, Hans Madin, Ursula Stampfli

Eine Aufzeichnung aus der Schaubühne am Lehniner Platz, eine Regina Ziegler Filmproduktion im Auftrag des ZDF, 1986

Wir danken allen beteiligten Künstler_innen sowie allen Verlagen und Sendeanstalten für die Kooperation, die dieses Angebot an unser Publikum erst möglich macht!

Dauer: ca. 195 Minuten

Premiere war am 4.02.1984 in der Schaubühne am Lehniner Platz

«  April  »

Mo Di Mi Do Fr Sa So

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20 21

22

23 24 25 26
27 28 29 30