«  Januar  »

Mo Di Mi Do Fr Sa So

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24
25

26

27

28

29

30

31

F.I.N.D. 5

5. Festival Internationale Neue Dramatik
16. bis 20. März 2005


Den Schwerpunkt von F.I.N.D. 5 vom 16. bis 20. März 2005 bildete die zeitgenössische Dramatik aus Asien. Wir präsentierten Stücke, Gastspiele, Autoren und Regisseure u.a. aus Japan, China und Singapur. Als wiederkehrendes Thema tauchte das Spannungsverhältnis zwischen Tradition und Moderne auf. Aus westlicher Perspektive beleuchteten Stücke und Gastspiele aus Kanada, Schottland, England und Argentinien die Lebensbedingungen der modernen Großstadt.
Gezeigt wurde:
»A girl in a car with a man« von Rob Evans (Szenische Lesung; Einrichtung: Katie Mitchell)
»Frozen Beach« von Keralino Sandorovich (Szenische Lesung; Einrichtung: Rafael Sanchez)
»Cheech oder die Männer von Chrysler sind in der Stadt« von François Létourneau (szenische Lesung; Einrichtung: Sebastian Nübling)
»Das Maschinentagebuch« von Matsuo Suzuki (Szenische Lesung; Einrichtung: Benedict Andrews)
»Hope« von Yang Qian (Szenische Lesung; Einrichtung: Andreas Kebelmann)
»Sex.Violence.Blood.Gore« von Alfian bin Aa’at (Szenische Lesung, Einrichtung: Andreas Kebelmann)
»Die Panik« von Rafael Spregelburd (Szenische Lesung; Einrichtung: Rafael Spregelburd)
»The optic trilogy« von Alfian bin Sa’at (Szenische Lesung; Einrichtung: Enrico Stolzenburg)
»Mit dem Gurkenflieger in die Südsee« von Christoph Nussbaumeder (Szenische Lesung; Einrichtung: Thomas Ostermeier)
»Nach der Jagd.Szenen« von Christoph Nussbaumeder (Filmportrait)
»Das Geisterschiff» von Margareth Obexer (Einrichtung: Leyla-Claire Rabih)
»Herrenklo« von Volker Gerling (Daumenkino-Projekt)
»Windows« von Mathias Greffrath (Gastspiel; Regie: Elias Perrig)
»Sex Addict« von Tim Fountain (Gastspiel)
»Katalog des Grosstadtlebens – Ausgabe 2005« von Issey Ogata (Gastspiel; Regie: Yuzo Morita)
»Zerbombt« von Sarah Kane (Repertoire; Regie: Thomas Ostermeier)
»Gier« von Sarah Kane (Repertoire; Regie: Thomas Ostermeier)
»Gesäubert« von Sarah Kane (Repertoire; Regie: Benedict Andrews)
»Sarah Kane-Symposium – Love me or kill me«
Streitraum: »Apokalypse und Utopie- Radikales Denken als Motor der Geschichte« Gespräch mit Mathias Greffrath, Carolin Emcke, Jean-Christophe Rufin, Susan George

«  Januar  »

Mo Di Mi Do Fr Sa So

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24
25

26

27

28

29

30

31