10.11.2021, 20.00 – 22.00
Livestream

6€/ erm. 3€

Klassenzimmer

Vanessa Vu im Gespräch mit Bärbel Manke
Globe


Übertragung via Livestream auf
> YouTube
> Facebook
> Twitter

Zur dritten Ausgabe kommt eine ostdeutsche Perspektive ins
Klassenzimmer: Bärbel Manke, Jahrgang 1952, wurde in Leipzig geboren, wuchs zwischen Zwickau und Crimmitschau auf und lebt heute als Rentnerin in Cottbus. Ihre Urgroßeltern besaßen zwei Läden, aus dem Grund wurde ihr das Abitur verwehrt. Die Familie hatte, wie die meisten anderen, wenig Geld. An die Werte der DDR, das Gebot »Plane mit, arbeite mit, regiere mit«, glaubte sie trotzdem und kämpfte um einen Parteieintritt – der größte Irrtum ihres Lebens. Sie sieht sich heute als Wendegewinnerin und engagiert sich für Geflüchtete. Wie blickt so ein Mensch auf Klassenkämpfe und vor allem: auf ihre eigenen vielen Milieuwechsel?

Bühnenbild: Felix Remme


In Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung

1280px-Logo_Friedrich_Ebert_Stiftung-svg