24.02.2022, 19.00   > Ticket

6€/ erm. 3€

Klassenzimmer

Vanessa Vu im Gespräch mit Roxanna-Lorraine Witt
Globe


Roxanna-Lorraine Witt wurde 1993 in Minden als Tochter einer alleinerziehenden Mutter und Enkelin von Holocaust-Überlebenden geboren. Ihre Familie: Sinti:zze. Ihre Kindheit: ein ständiger Kampf gegen klassistische, rassistische und sexualisierte Gewalt. Wie emanzipiert man sich aus solchen Strukturen? Wie schüttelt man Traumata ab – kann man sie überhaupt abschütteln? Was bleibt nach vielen Jahren Arbeit an sich und anderen? Ein Gespräch über gesellschaftliche Gewalt und kollektive Befreiung.

Bühnenbild: Felix Remme


In Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung

Das Projekt wird von der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft (EVZ) und dem Bundesministerium der Finanzen (BMF) gefördert.


1280px-Logo_Friedrich_Ebert_Stiftung-svg

Logoleiste_Bildungsagenda_quer_dt