28.04.2022, 19.30 – 22.00
Livestream

6€ / erm. 3€

Klassenzimmer

Vanessa Vu im Gespräch mit Paula Schwarz


Paula Schwarz ist Erbin eines deutschen Pharmakonzerns und hadert seit ihrer Kindheit mit der Bedeutung von Geld und ihrer Rolle im System. Sie war ein störrisches Kind, wechselte acht Mal die Schule, begann früh zu kellnern und engagierte sich für notleidende Menschen in Indien, für Unternehmer_innen in Afrika und Geflüchtete auf Samos. Aus diesen Erfahrungen heraus gründete sie zuletzt mit Helfenden aus der ganzen Welt die »Cloud Nation», eine dezentrale Initiative, die Frieden durch den gezielten Einsatz von Technologie anstrebt und humanitäre Hilfe im Millionenbereich finanziert; in der Ukraine werden beispielsweise gerade mobile Kliniken und diverse Wiederaufbauprogramme unterstützt. Derzeit lebt Paula Schwarz mit ihrem Partner und deren gemeinsamer Tochter auf Samos. Mit Vanessa Vu spricht die Unternehmerin über Geld als Segen und Fluch, über den Unterschied zwischen Liebe und Konsum und über ihre Suche nach ihrer Rolle im System.

Bühnenbild: Felix Remme


In Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung

Das Projekt wird von der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft (EVZ) und dem Bundesministerium der Finanzen (BMF) gefördert.


1280px-Logo_Friedrich_Ebert_Stiftung-svg

Logoleiste_Bildungsagenda_quer_dt