Klassenzimmer

Vanessa Vu im Gespräch mit David de Jong

Studio

11.12.2022, 19.30

Die Dezember-Ausgabe widmet sich materiellen Verhältnissen, die im NS-Regime entstanden oder darin verfestigt wurden und teilweise bis heute fortbestehen. Dafür kommt David de Jong ins »Klassenzimmer«, ein niederländischer Journalist und Autor. Für sein Sachbuch »Braunes Erbe« recherchierte er die Geschichte der reichsten deutschen Unternehmerdynastien: die Quandts, die Flicks, die von Fincks, die Porsche-Piëchs, die Oetkers und die Reimanns. Er legt offen, wie sie sich im Nationalsozialismus bereichert haben und geht der Frage nach, warum sie nach dem Krieg nahezu unbehelligt weiterarbeiten und sogar expandieren konnten. Was bedeutete das für die Bundesrepublik? Wie gehen die Erben mit ihrer dunklen Familiengeschichte um? Und was ist David de Jongs eigene Rolle in der Geschichte?

Bühnenbild: Felix Remme

Seit der Spielzeit 2023/24 gefördert von Fondament

Logo-Plain

In den Spielzeiten 21/22 und 22/23 von der Friedrich-Ebert-Stiftung und von Januar 2022 bis Juni 2023 von der EVZ gefördert.

 1280px-Logo_Friedrich_Ebert_Stiftung-svg  Logoleiste_Bildungsagenda_quer_dt