17.11.2016, 20.00 – 21.30

Konzertante Aufführung: Baal

von Bertolt Brecht
Mit: Thomas Thieme, Arthur Thieme (Bassgitarre)
Regie: Julia von Sell


Brechts »Baal« begleitet und beschäftigt Thomas Thieme schon viele Jahre. Er hat ihn 1991 in Wien am Burgtheater gespielt und 2002 am Deutschen Nationaltheater in Weimar inszeniert. Als das Augsburger Brechtfestival den frühen Brecht 2012 zum Thema machte, suchte Thieme sich wieder den »Baal« aus. Diesmal erstellte er eine Fassung, in der er alle Figuren allein spricht als großes lyrisches, wildes Sehnsuchts- und Alptraumgedicht. Er holte den Musiker Arthur Thieme dazu, der auf einer elektrischen Bassgitarre Atmosphären erzeugt, die der Sprache auf einer anderen Ebene Räume, Dringlichkeit und Rhythmus verleiht. Gemeinsam begeben sich die beiden Thiemes in den wüsten, zarten, verlorenen und lustigen »Baal«. (Julia von Sell)

Eine Produktion des Brecht-Festivals Augsburg 2012.

Dauer: ca. 90 Minuten