«  Oktober  »

Mo Di Mi Do Fr Sa So

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Outside

(Moskau)
von Kirill Serebrennikov
Regie: Kirill Serebrennikov


Gastspiel im Rahmen von FIND 2020

»Das Leben ist eine Lüge. Wahrheit ist eine Lüge. Wenn ich ein Foto mache, bin ich nackt …« Ren Hang

Der chinesische Fotograf Ren Hang fotografierte Stadtlandschaften, die Natur und vor allem die nackten Körper junger Männer und Frauen in seiner Pekinger Wohnung. Hangs Fotos zeigen eine neue chinesische Generation in ihrem rebellischen Lebenswillen und einer unangepassten Schönheit, die im scharfen Kontrast stehen zum staatlich verordneten Bild der Jugend. Seine weniger bekannten Gedichte sind dunkler, handeln von Sex, Einsamkeit, Depressionen, der Liebe und dem Tod. Die Kunst von Ren Hang faszinierte den Regisseur Kirill Serebrennikov, beide planten eine gemeinsame Zusammenarbeit. Nur 48 Stunden vor einem verabredeten Treffen der beiden nahm sich der damals 29-jährige Ren Hang in Peking das Leben. Serebrennikov entschied sich unter dem Schock des Verlusts, Hang ein Denkmal zu setzen, und in seiner Inszenierung seine eigenen Erfahrungen im Leben und Werk von Ren Hang zu spiegeln. Nur wenige Monate später wird Serebrennikov selbst Opfer politischer Repressionen in Russland: Man wirft ihm Steuerbetrug vor und verordnet einen mehrere Jahre dauernden, vor kurzem aufgehobenen Hausarrest. So ist »Outside«, das Serebrennikov aus dem Gefängnis der eigenen Wohnung heraus schrieb und inszenierte, und das in Abwesenheit des Regisseurs beim Festival d’Avignon 2019 uraufgeführt wurde, auch das Ergebnis einer dramatisch abgebrochenen Begegnung zweier Künstler. In ihren Biografien und in ihrem Schaffen verteidigen sie vehement Themen wie Identität, Sexualität, Schönheit und den Platz des Einzelnen in totalitären Systemen – mit Humor, Poesie und einem ungebrochenen Willen zur Freiheit.

Kirill Serebrennikov (*1969, Rostow am Don) wechselte 1992 nach einem naturwissenschaftlichen Studium zum Theater. Er inszenierte zahlreiche klassische und zeitgenössische Texte in Moskau, daneben Opern am Bolschoi-Theater und in vielen europäischen Städten und drehte mehrere Spielfilme. Seit 2012 ist er Intendant des Gogol Center in Moskau. »Outside« ist seine dritte Arbeit, die beim FIND gezeigt wird, nach »Otmorozki« (2011) und »Idioten« (2014).

Choreografie: Evgeny Kulagin, Ivan Estegneev
Komposition Musik: Ilya Demutsky

Mit: Odin Lund Biron, Yang Ge, Georgy Kudrenko, Nikita Kukushkin, Julia Loboda, Andrey Petrushenkov, Evgeny Romantsov, Anastasia Radkova, Evgeny Sangadzhiev, Igor Sharoyko sowie Alexey Bychkov, Daniil Orlov, Andrey Polyakov (Musiker)

>>> Essay zu Stück in Pearsons Preview: Two Abesent Artists at the Schaubühne. Kirill Serebrennikov’s »Outside«

Trailer



Dauer: ca. 105 Minuten


Produktion: M.ART
Koproduktion: Festival d’Avignon
Gefördert durch das Gogol Center.
Mit Unterstützung der Freunde der Schaubühne am Lehniner Platz e.V.

FIND wird gefördert aus Mitteln des Landes Berlin, Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

 

Die Vorstellung enthält explizite Darstellungen sexueller Handlungen.
Achtung: Bei dieser Vorstellung kommen Stroboskopeffekte zum Einsatz

 

 

«  Oktober  »

Mo Di Mi Do Fr Sa So

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  
 

Trailer