26.10.2019, 19.00

Auf Englisch

Podiumsgespräch: Roman-Adaptionen im Gegenwartstheater

Podiumsgespräch auf Englisch mit Dramaturgin und Autorin Maja Zade, Schauspieler_innen des »Orlando«-Ensembles und Mitgliedern des Exzellenzclusters »Temporal Communities« der FU Berlin
Eintritt frei


Gegenstand des Gesprächs sind sowohl das Verhältnis von Literatur, Theater und Film in der Inszenierung »Orlando« von Katie Mitchell als auch der gegenwärtige Trend des Theaters, mit Romanen und anderen literarischen Texten zu arbeiten.

Die Inszenierung »Orlando« von Katie Mitchell bringt einen Romantext auf die Bühne und konfrontiert uns mit einer Figur, die durch geschlechtliche Normen, Identitäten und Jahrhunderte navigiert und durch Zeiten und Räume in permanenter und episodischer Veränderung begriffen ist. Es sind das Zusammentreffen von Literatur, Theater und Film und die fluide, zeitlich ausgreifende Identität Orlandos, die diese Theaterarbeit Katie Mitchells für die Fragen des Clusters besonders interessant machen. Wie wird Literatur in der Inszenierung zugleich präsentiert und transformiert? Wie verändern die Medien Theater und Film die literarische Gestalt Orlandos?

Gemeinsam mit Schauspieler_innen und der Dramaturgin und Autorin Maja Zade sollen diese Konstellation von Theater und Literatur diskutiert und über die Prominenz narrativer Texte im Gegenwartstheater gesprochen werden.

Der Exzellenzcluster »Temporal Communities: Doing Literature in a Global Perspective« der FU Berlin zielt auf ein Verständnis von Literatur über Zeiten und Räume hinweg. Es geht dem literaturwissenschaftlichen Projekt um einen Begriff von Literatur, der transnational und transkulturell ist und den Fokus auf die Praktiken von Literatur legt. Welche Konzepte gemeinschaftlicher und individueller Identität werden in der Literatur ausagiert? Welche Medien bestimmen die Literatur in spezifischen Zeiträumen und Kontexten? Welche Rolle spielen Gemeinschaften‚ »temporal communities«, für die Gestaltung, Rezeption und Tradition von Literatur?

Die Veranstaltung ist Teil des Grand Openings des Clusters (24.-26. Oktober 2019), weitere Informationen finden Sie hier.