08.03.2020, 12.00   > Ticket

Streitraum: »KI und Pflege – Lässt sich Menschlichkeit ersetzen?«

Carolin Emcke im Gespräch mit Regina Ammicht Quinn (Universität Tübingen), Adelheid Kuhlmey (Charité, Deutscher Ethikrat) und Oliver Suchy (DGB-Bundesvorstand)


Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der Pflege ist keine Utopie mehr: Roboter werden als intelligente Pflegewagen verwendet, unterstützen als Personenlifte das menschliche Personal, nehmen sogar für Demenzkranke die Aufgaben eines »Gegenübers« ein. Doch kann solche Technologie als Rettung gelten im Angesicht mangelnden und überforderten Personals? Können Maschinen menschliche Zuwendung ersetzen? Kann eine Gesellschaft, kann eine Familie die Betreuung und Begleitung von Kranken oder Sterbenden so delegieren? Welche ethischen und sozialen Fragen müssen bedacht und reguliert werden?

Streitraum wird gefördert von 

Logo der Bundeszentrale für politische Bildung