The Apple Family Plays 3: Sorry

von Richard Nelson 
Regie: Richard Nelson


F.I.N.D. #15
Gastspiel von The Public Theater, New York (USA)

An vier in Realzeit stattfindenden Abenden teilen wir das Wohnzimmer der Apples, einer amerikanischen Mittelklasse-Familie in Rhinebeck, einem kleinen Ort im Staat New York. Die Familie besteht aus den vier erwachsenen Geschwistern Barbara, Marian, Richard und Jane, Janes Freund Tim sowie dem älteren Onkel Benjamin. Die Abende beleuchten vier wichtige Daten der jüngeren amerikanischen Geschichte, die im Abstand von ungefähr einem Jahr aufeinander folgten, und zeigen die privaten Entwicklungen und Verstrickungen der Familie sowie die politischen Hoffnungen und die folgende Desillusionierung der liberalen Mittelklasse Amerikas.

Richard Nelson (*1950, Chicago) ist Regisseur, Dramatiker und Librettist. Er schrieb die Librettos der Musicals »Chess« (1988) und »James Joyce’s The Dead« (1999) sowie das Drehbuch für den Film »Hyde Park on Hudson« (2012). Zu seinen Stücken gehören u. a. »Rip Van Winkle« (1981), »New England« (1994) und »Goodnight Children Everywhere« (1997). Ausgezeichnet mit zahlreichen Preisen, z.B. dem Tony Award, Obie Award und Olivier Award.

Teil 3: Sorry

Es ist der Tag der Präsidentschaftswahlen 2012, der über die zweite Amtszeit Barack Obamas entscheiden wird. Doch die Apples haben auch private Sorgen, denn Onkel Benjamins Demenz wird immer schlimmer.

Alle Termine im Überblick

The Apple Family Plays 1: That Hopey Changey Thing
> Am 23.4. um 19 Uhr und am 26.4. um 12 Uhr
The Apple Family Plays 2: Sweet and Sad
> Am 23.4. um 21.30 Uhr und am 26.4. um 14.15 Uhr
The Apple Family Plays 3: Sorry
> Am 24.4. um 19 Uhr und am 26.4. um 18 Uhr
The Apple Family Plays 4: Regular Singing
> Am 24.4. um 21.30 Uhr und am 26.4. um 20.30 Uhr

»The Apple Family Plays« im Paket

Wenn Sie Tickets für alle vier Teile der Serie kaufen, zahlen Sie nur für drei  (25 % Rabatt auf jede Karte). An unserer Theaterkasse können Sie dafür die Stücke in beliebiger Reihenfolge buchen.
Im Webshop ist es aus technischen Gründen nur möglich, entweder das »Paket 1« mit den vier aufeinander folgenden Terminen am 23. und 24.4. zu buchen, oder das »Paket 2« mit allen vier Terminen am 26.4.

>>> Englischsprachiger Essay zum Stück in Pearson's Preview: »It will seem like nothing, as it should«. In Conversation with Richard Nelson about »The Apple Family Plays«

Trailer

Regie: Richard Nelson
Bühne und Kostüme: Susan Hilferty
Licht: Jennifer Tipton
Sound: Scott Lehrer, Will Pickens

Mit: Jon DeVries, Mariann Mayberry, Sally Murphy, Jesse Pennington, Maryann Plunkett, Jay O. Sanders

Dauer: ca. 105 Minuten