Todo el cielo sobre la tierra (El síndrome de Wendy)
Der ganze Himmel über der Erde (Das Wendy-Syndrom)

Gastspiel des Atra Bilis Teatro (Spanien)
von Angélica Liddell


In J. M. Barries berühmter Erzählung »Peter Pan« nimmt der Junge, der niemals erwachsen werden will, das Mädchen Wendy und ihre Brüder mit auf seine Insel Nimmerland. In »Der ganze Himmel über der Erde (Das Wendy- Syndrom)« fährt Peter Pan mit der erwachsenen »Wendy« Angélica Liddell auf die norwegische Insel Utøya, wo Anders Breivik 69 junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren erschossen hat. Der Gedanke, verlassen zu werden quält Wendy, doch sie ist immer allein, ganz gleich, ob sie nach Utøya reist oder durch Shanghai wandert. Peter Pan, das ewige, elternlose Kind, und Wendy haben eine Gemeinsamkeit: sie verabscheuen Mütter. Für Wendy hat es keinen Wert, Kinder in die Welt zu setzen, auch wenn das die Gesellschaft von ihr erwartet. Weit entfernt von Müttern und traditionellen Familien macht Liddell die Bühne zur Insel und bevölkert sie mit Indianern, Krokodilen, Musikern, Kindern, die niemals alt werden wollen, und alten Menschen, die niemals aufhören wollen zu tanzen. Sie alle haben eines gemeinsam: die Angst vor dem Verlust von Jugend und Schönheit.

Koproduktion: Wiener Festwochen, Festival d’Avignon, Odéon-Théâtre de l’Europe, Festival d’Automne à Paris, deSingel Internationale Kunstcampus, Le-Parvis Scène Nationale Tarbes Pyrénées | In Zusammenarbeit mit: Teatros del Canal (Madrid), Tanzquartier (Vienna) | Unterstützt von: Comunidad de Madrid y Ministerio de Educación, Cultura y Deporte – INAEM. | Mit Dank an: Centro Cultural Coreano en España, Biblioteca Miguel de Cervantes – Consulado de España en Shanghai, Mariano Arias, Inocencio Arias und Manuela Burns.

>>> Englischsprachiger Artikel zu »Wendy« auf unserem Festival-Blog

Trailer »Wendy«

Text, Regie, Bühne und Kostüme: Angélica Liddell
Musik: Cho Young Wuk

Mit: Fabián Augusto Gómez Bohórquez, Xie Guinü, Lola Jiménez, Dagny Backer Johnsen, Angélica Liddell, Sindo Puche, Zhang Qiwen, Maxime Trousset, Saite Ye, Xue Ying Dong Wu und dem PHACE-Ensemble

Dauer: ca. 145 Minuten

 

Trailer »Wendy«